4.1 Management der Straßenerhaltung

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Markus Stöckner

Auftrag / Aufgaben

Aufbau eines systematischen Erhaltungsmanagements der Straßeninfrastruktur außerorts und innerorts

  • Erfassung bzw. Fortschreibung des Anlagenbestandes, der äußeren Einflüsse (Verkehr, Klima, Hydrologie, Geologie), der Umfeldmerkmale (z. B. angrenzende Bebauung, …) und der funktionalen Kriterien (z. B. Netzfunktion, Geschwindigkeit, …)
  • Anforderungen an die regelmäßige systematische Erfassung des baulichen Zustandes der Anlagenteile
  • aufgabenbezogene (bautechnisch, funktions- und sicherheitsbezogen) Bewertung des Zustandes
  • Abschätzung der voraussichtlichen Entwicklung des baulichen Zustandes sowie der verkehrlichen und funktionalen Anforderungen
  • koordinierte Erhaltungsplanung unter Einbeziehung bautechnischer, sicherheitsrelevanter, baubetrieblicher sowie betriebs- und volkswirtschaftlicher und gesellschaftlicher Anforderungen für alle Anlagenteile mit
    • netzweiter Betrachtung nach erhaltungsstrategischen Zielvorgaben
    • objektbezogener Betrachtung und Maßnahmenoptimierung
    • Einbeziehung von Nachhaltigkeitsanforderungen bei der Erhaltungsplanung

Weiterentwicklung und Verbesserung des bereits erarbeiteten Instrumentariums, z. B. ZEB und PMS für Fahrbahnen. Ergänzung durch entsprechende Bausteine für alle Anlagenteile der Straße.

 

Bestand an Regelwerken

  • Arbeitspapiere zur Systematik der Straßenerhaltung (AP 9)
    • Abschnitt B 1 – Hinweise für die Vorbereitung von Entscheidungen bei der Straßenerhaltung (1985)
    • Abschnitt E 1 – Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen für Erhaltungsmaßnahmen – Außerortsstraßen (1988)
    • Abschnitt F 1 – Hinweise zur Durchführung einer Finanzbedarfsprognose auf der Grundlage von Bestandsdaten (1990)
    •  

    • Arbeitspapiere zur Zustandserfassung und -bewertung der Fahrbahnoberflächen von Straßen
      • Reihe M: Messtechnische Zustandserfassung (2001)
      • Reihe V: Visuelle Zustandserfassung (2001)
      • Reihe A: Auswertung (2001)

       

    • Arbeitspapiere zur Erhaltungsplanung
      • Reihe R: Rechnergestützte Erhaltungsplanung für Fahrbahnbefestigungen (2001)
      • Reihe S: Substanzwert (Bestand) (2003)
      • Reihe K: Kommunale Belange
        • Abschnitt K 1: Grundlagen
          • Unterabschnitt K 1.1: Grundlagen zur praxisorientierten Umsetzung der E EMI 2003 (2005)
          • Unterabschnitt K 1.2: Ordnungssystem und Netzbeschreibung für innerörtliche Verkehrsflächen (2005)
          • Unterabschnitt K 1.3: Bestandsdatenerfassung (2008)
          • Unterabschnitt K 1.4: Datenorganisation zur Historisierung (2008)
        • Abschnitt K 2: Zustandserfassung
          • Unterabschnitt K 2.2: Vorbereitung und Durchführung der visuellen Zustandserfassung für innerörtliche Verkehrsflächen (2015)
          • Unterabschnitt K 2.3: Schadenskatalog für die messtechnische und visuelle Zustandserfassung (2015)
        • Abschnitt K 3: Zustandsbewertung
          • Unterabschnitt K 3.1: Zustandsbewertung bei messtechnischer Zustandserfassung (2015)
        • Abschnitt K 4: Rechnergestütze Erhaltungsplanung
          • Unterabschnitt K 4.1: Grundlagen eines Erhaltungsmanagements (2015)
  • Richtlinien für die Planung von Erhaltungsmaßnahmen an Bundesfernstraßen (RPE-Stra 01) – (2001) – 988
  • Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien zur Zustandserfassung und -bewertung von Straßen (ZTV ZEB-StB) – (2006) – 998
  • Empfehlungen für das Erhaltungsmanagement von Innerortsstraßen (E EMI) – (2012) – 487


Laufende Forschung

Vom Arbeitsausschuss betreute FE-Projekte

  • 9.137 Ergänzung und Präzisierung des Aufnahme- und Auswerteverfahrens zur Erfassung der Oberflächenschäden von Fahrbahnen

 

 

Weitere für den Arbeitsausschuss relevante FE-Projekte

  • 9.140 Methodenstudie zur Life-cycle-Bewertung von Straßenbefestigungen und Ableitung konsensfähiger Bewertungsmodelle

Aktivitäten

Laufende Bearbeitung / Überarbeitung von Regelwerken / Wissensdokumenten

  • Weitere Arbeitspapiere zur Systematik der Straßenerhaltung AP 9 (u. a. Reihe K) sowie Fortschreibung einzelner AP
  • Merkblatt zur Zustandserfassung und -bewertung ZEB
  • Einbeziehung aller Anlagenteile in das Erhaltungsmanagement außerorts / innerorts
  • Koordinierte Erhaltungsplanung (prozessorientiert)
  • Qualitätsziele und Eingreifkriterien im Erhaltungsmanagement
  • Ökonomische Bewertung von Erhaltungsinvestitionen
  • Verknüpfung von Erhaltungsmanagement und baulicher Unterhaltung
  • Koordinierung von Erhaltungsmaßnahmen mit Um-/Ausbau- und Erweiterungsmaßnahmen im Erhaltungsmanagement
  • Koordinierung der Straßenerhaltung mit den Belangen anderer Verkehrs-/Versorgungsträger
  • Weiterentwicklung ZEB und PMS auf der Basis aktueller Forschungsergebnisse
  • Nutzerorientiertes Erhaltungsmanagement als Teil eines gesamtwirtschaftlichen Erhaltungs managements

In den nächsten 5 Jahren geplante Bearbeitung/Überarbeitung von Regelwerken/Wissensdokumenten

  • Merkblatt zur Berücksichtigung von Straßennutzerkosten im Erhaltungsmanagement
  • Merkblatt für die Auswertung von Zustands-, Bestands- und Verkehrsdaten für Erhaltungsfragen
  • Merkblatt für die Festlegung und Pflege eines Beobachtungsnetzes als Bestandteil eines ZEB-Teilnetzes
  • Handbuch Asset-Management
  • Fortschreibung der RPE Stra
  • Weiterentwicklung der E EMI
  • Aktualisierung der ZTV ZEB-StB nach der Erstanwendung
  • Ergänzung und Aktualisierung der Arbeitspapiere AP 9

Forschungsbedarf

  • Fortschreibung und Weiterentwicklung der PMS-Algorithmen
  • Koordinierte Erhaltungsplanung aller Anlagenteile im Sinne des Infrastrukturmanagements
  • Optimierung von Erhaltungsstrategien unter Einbeziehung der bautechnischen und betrieblichen Erhaltungsfragen
  • Verifizierung empirischer Zustandsprognosen durch zeitlich-dynamische Auswertungen von ZEB-Kampagnen
  • Grundlagen zur monetären Bewertung von Erhaltungsmaßnahmen
  • Maßnahmearten und -folgen bei Life-Cycle-Betrachtungen
  • Einsatz des Impulsradars zur Schadensanalyse auf der Basis von ZEB-Informationen
  • Vergleich und Fortentwicklung aufbau-, zustands- und tragfähigkeitsbezogener Substanzbewertungsverfahren

Weitere Aktivitäten

  • EMS-D-A-CH-Tagung
  • Kolloquium Systematische Straßenerhaltung in Kommunen
  • Erfahrungsaustausch "Erhaltungsmanagement von Straßen (ZEB und PMS und ggf. BMS)"
  • Zusammenarbeit mit den Arbeitsausschüssen 1.4, 4.2, 4.3, 4.4, 4.5, 4.6 und den Arbeitsgruppen 6, 7 und 8 im Bereich bauliche Erhaltung und Oberflächeneigenschaften
  • AG 4-Tagung