Asphaltstraßenbau

Fortbildung für Laboranten im Asphaltstraßenbau

Im Rahmen der Bemühungen um den Ausbau der Qualitätssicherung regt die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) (federführend: Arbeitskreis "Laboratoriumstechnik" der Arbeitsgruppe "Asphaltbauweisen") jährliche Fortbildungskurse für Laboranten im Asphaltstraßenbau an. Diese werden 2017 jeweils in kleineren Gruppen an regional verteilten Prüfstellen durchgeführt.

Für 2017 werden folgende Themen angeboten:

Prüfmittelüberwachung nach TP Asphalt-StB, Teil 38 (Formen, Messschieber, Pyknometer, Waage, Wegaufnehmer, Analysensiebe, Gerät zur Bestimmung des Erweichungspunktes RuK, Gerät zur Bestimmung der Nadelpenetration)

Bindemittel mit viskositätsverändernden Zusätzen auf Grundlage des M TA / Bitumenuntersuchungen (BBR/DSR) mit Schwerpunkt Probenvorbereitung / Verdichtungsgrad und Hohlraumgehalt von temperaturabgesenkten Walzasphalten / Besonderheiten bei der Erstellung von Erstprüfungen (ergänzende Prüfungen)

 

Schulungslabors und Termine:

Dr.-Ing. Peter Schellenberg

IFM Institut für Materialprüfung Dr. Schellenberg Rottweil GmbH
Rottweiler Str. 13
78628 Rottweil
Tel.:    0741/17436-30

16./17.03.2017

Herr Dipl.-Ing. Jürgen Spilker

Landesbetrieb Straßenbau NRW
Prüfstelle für Straßenbaustoffe und Baugrunduntersuchung

Albersloher Weg 670
48167 Münster
Tel.:    0251/9617200

16./17.03.2017

 

Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebescheinigung der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen.

Die Anmeldungen sind schriftlich bis 3 Wochen vor Schulungstermin direkt an die o. g. Schulungslabors zu richten.