FGSV Logo

Sehr geehrte Newsletter-Leser,

heute erhalten Sie den Newsletter 3/2014 der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV). Wir haben für Sie Neuigkeiten aus der Gremienarbeit der FGSV zusammengestellt und möchten Sie auf neue Veröffentlichungen und zukünftige Veranstaltungen hinweisen.

Die heutigen Themen:

Aus den Arbeitsgremien
Neu gegründete Arbeitsgremien
Neue und zurückgezogene Veröffentlichungen
Veranstaltungen

 

Ihr FGSV-Team

Aus den Arbeitsgremien

AA 2.10 Lärmschutz an Straßen

Die "Richtlinien für den Lärmschutz an Straßen – RLS-90", die im Wesentlichen das per Rechtsverordnung (Verkehrslärmschutzverordnung - 16. BImSchV) vorgeschriebene Berechnungsverfahren für den Straßenlärm beinhalten, werden seit 2009 in einer Bearbeitergruppe unter Leitung von Herrn Dr. Bartolomaeus (Bundesanstalt für Straßenwesen), die sich aus Mitarbeitern des AK 2.10.1 (Verkehrsgeräusche) zusammensetzt, aktualisiert. Wesentlicher Auslöser sind die in den RLS-90 enthaltenen Emissionsansätze, die der heutigen Fahrzeugflotte nicht mehr entsprechen.

Die Bearbeitergruppe hat nun im Februar diesen Jahres den Entwurf einer überarbeiteten RLS vorgelegt, der sich zur Zeit in der Abstimmung innerhalb der Gremien der FGSV befindet. Im Anschluss daran wird ein Verfahren zur Änderung der 16. BImSchV durchgeführt.

 

AA 6.2 Umweltverträglichkeit, Industrielle Nebenprodukte und RC-Baustoffe

Der AA 6.2 "Umweltverträglichkeit, Industrielle Nebenprodukte und RC-Baustoffe", und hier der AK 6.2.3 "Wiederverwendung von Baustoffen", hat im März 2014 das Arbeitspapier "Bestimmung der stofflichen Zusammensetzung von RC-Baustoffen nach Augenschein" fertiggestellt. Es kann voraussichtlich ab April 2014 beim FGSV Verlag bezogen werden.

Das Arbeitspapier soll als Hilfe zur Bestimmung der stofflichen Zusammensetzung von RC-Baustoffen gemäß TP Gestein-StB Teil 3.1.5 dienen. Gemäß dieser Prüfvorschrift werden die Anteile der unterschiedlichen Stoffe bzw. Stoffgruppen, aus denen sich RC-Baustoffe zusammensetzen, augenscheinlich erfasst. Ziel des AA 6.2 war es, mit dem Arbeitspapier dem Baustoffprüfer eine Arbeitsanleitung zur Feststellung der verschiedenen Stoffe bzw. Stoffgruppen an die Hand zu geben. Durch die aufgeführten Farbabbildungen der einzelnen Stoffe bzw. Stoffgruppen wird eine einheitliche Zuordnung der stofflichen Zusammensetzung von RC-Baustoffen erheblich erleichtert.

 

Neu gegründete Arbeitsgremien

AK 5.1.5 Veränderlich feste Gesteine

Am 9. April 2014 kommt in der BASt in Bergisch Gladbach zum ersten Mal der AK 5.1.5 "Veränderlich feste Gesteine" aus dem Arbeitsausschuss "Erd- und Felsarbeiten" zusammen.

Zum Hintergrund des Arbeitskreises:

Für den Umgang mit veränderlich festen Gesteinen gibt es im bestehenden Regelwerk für den Erdbau derzeit keine hinreichenden Empfehlungen. Auf der Grundlage von Forschungsergebnissen und Praxiserfahrungen soll ein Merkblatt (R 2) erstellt werden. Wenn möglich und notwendig, sollen im Merkblatt auch Regelungen für die in Überarbeitung befindlichen ZTV E-StB erarbeitet werden.

Potenzielle Nutzer der Veröffentlichung sind Bauplaner, Straßenbaulastträger, Bauausführende

 

Grobe Gliederung der Veröffentlichung:

1.    Aufbereitung
2.    Behandlung mit Bindemitteln
3.    Einbau von veränderlich festen Gesteinen

 

AK 5.6.3 TL Gabionen

Am 29. Januar 2014 kam in München zum ersten Mal der AK 5.6.3 "TL Gabionen“ zusammen, der sich am 7. April bereits zur zweiten Sitzung trifft. Leiter des Arbeitskreises ist Herr Dr. rer. nat. Dipl.-Geologe Erhard Westiner.

Zum Hintergrund des Arbeitskreises:

Gabionen werden in großem Maß zur Sicherung von Geländeprüfungen und für Lärmschutzwände eingesetzt. Es fehlen aber bisher Standards für die Anforderungen an Körbe und Befüllung. Ein erster Entwurf der TL (Technische Lieferbedingungen) wurde bereits erarbeitet. Dieser wurde auf Grundlage der bayerischen TL Gab-StB By (Technische Lieferbedingungen für Gabionen im Straßenbau) und den Entwürfen zu den DIN EN 10223-3 „Stahldraht und Drahterzeugnisse für Zäune und Drahtgeflechte – Teil 3: Stahldrahtgeflecht mit sechseckigen Maschen für bauwirtschaftliche Zwecke“ bzw. DIN EN 10223-8 „Stahldraht und Drahterzeugnisse für Zäune und Drahtgeflechte – Teil 8: Geschweißte Gitter für Steinkörbe“ erstellt. Es können aber im Entwurf in Deutschland bewährte Systeme zur Herstellung von Gabionen noch nicht enthalten sein. Diese sind bei der weiteren Bearbeitung zu berücksichtigen. Es entstehen TL für die Gabionen einschließlich der Festlegungen für die Befüllmaterialien und Drahtmatten. Hinsichtlich der Qualitätssicherung wird eine Aufteilung in WPK und Fremdüberwachung angestrebt.

 

Grobe Gliederung der Veröffentlichung:

1. Anforderungen an die Gabionenkörbe

2. Anforderungen an die Befüllung

 

Neue und zurückgezogene Veröffentlichungen

Neue Veröffentlichungen
Zurückgezogene Veröffentlichungen
634

Merkblatt über die Verwendung von Eisenhüttenschlacken im Straßenbau (M EHS), Ausgabe 2013

628 Merkblatt über die Verwendung von Hüttensand in Frostschutz- und Schottertragschichten, Ausgabe 1995
634 Merkblatt über die Verwendung von Eisenhüttenschlacken im Straßenbau, Ausgabe 1999
635 Merkblatt über die Verwendung von Hüttenmineralstoffgemischen, sekundärmetallurgischen Schlacken sowie Edelstahlschlacken im Straßenbau, Ausgabe 1998
750 Merkblatt für Asphaltdeckschichten aus Offenporigem Asphalt (M OPA), Ausgabe 2013 750 Merkblatt für den Bau offenporiger Asphaltdeckschichten, Ausgabe 1998
B 31 Betonstraßentagung 2013 - Vorträge der Tagung der Arbeitsgruppe Betonbauweisen am 19. und 20. September 2013 in Karlsruhe

Opens external link in new window Weitere Informationen zu unseren Veröffentlichungen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie beim FGSV Verlag.

 

Veranstaltungen

Kalender

HEUREKA '14 mit Fachausstellung
2./3. April 2014
Stuttgart
Programm & Anmeldung

Kolloquium "Merkblatt für Asphaltdeckschichten aus Offenporigem Asphalt (M OPA)"
20. Mai 2014
Kassel
Programm & Anmeldung

Deutscher Straßen- und Verkehrskongress 2014 mit Fachausstellung "Straßen und Verkehr 2014"
30. September bis 2. Oktober 2014
Stuttgart
Opens external link in new windowInformationen

Einen Überblick über alle FGSV-Veranstaltungen finden Sie in unserer Rubrik Veranstaltungen.

 



Impressum

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie in unserer Verteilerliste des FGSV-Newsletters eingetragen sind. In unserer Newsletter-Verwaltung können Sie Ihre Daten ändern oder den Newsletter abbestellen.

© 2014. Für den Inhalt des Newsletters ist die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) verantwortlich. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen und Zitieren ist nur unter Angabe der Quelle erlaubt.

Verantwortlich für den Inhalt:
Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V. (FGSV)
An Lyskirchen 14
50676 Köln

Tel.: (0221) 93 58 3-0
Fax: (0221) 93 58 3-73
E-Mail:
info@fgsv.de
Internet:
www.fgsv.de

Registergericht / Register-Nr.:
Amtsgericht Köln / 4295

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10, Abs. 3 MDStV:
Dr.-Ing. Michael Rohleder
(Geschäftsführer)

Gestaltung und Konzeption:
Wiss. Dok. Ellen Höfer, M.A.

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Qualität des Inhaltes der eigenen Seiten ist ausgeschlossen.