FGSV Logo

Sehr geehrte Newsletterabonnenten,

heute erhalten Sie den Newsletter 1/2015 der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV). Wir möchten Ihnen Neuigkeiten aus der Arbeit unserer Gremien präsentieren und Sie über Neuerscheinungen sowie anstehende Veranstaltungen informieren.

Die heutigen Themen:

Aus den Arbeitsgremien

Neu gegründete Gremien

Neuerscheinungen

Veranstaltungen
 

Ihr FGSV-Team

 

 

Aus den Arbeitsgremien

AA 1.2 Erhebung und Prognose

Der AA 1.2 "Erhebung und Prognose des Verkehrs" hat sich in seiner Herbstsitzung 2014 in Karlsruhe neben der Neuwahl der Leitung insbesondere mit Berichten aus den Arbeitskreisen sowie dem Thema Erhebungen und Prognosen im Fernverkehr befasst. Der Arbeitskreis 1.2.6 "Konzeption von Verkehrsmodellen" will Empfehlungen zu Verkehrsnachfragemodellen erarbeiten und befindet sich zurzeit in einer intensiven Arbeitsphase, in der insbesondere die Strukturierung und Beschreibung möglicher Modelle erfolgen soll. Der Arbeitskreis 1.2.7 "Inputdaten für Verkehrsmodelle" will parallel dazu Empfehlungen zu den Inputdaten (Quellen, Plausibilisierungen und Prognosen von Struktur-, Angebots- und Netzdaten) erarbeiten. Hier steht derzeit die Abgrenzungen zum Wirtschaftsverkehr im Fokus der Diskussion. Neu eingerichtet werden soll ein Arbeitskreis zum Themenfeld Multi- und Intermodalität, der sich mit dem Phänomen, der für die Erfassung und Beschreibung erforderlichen Empirie sowie kommunalen Handlungsoptionen befassen soll. Der Arbeitskreis wurde in der Lenkungsausschusssitzung im November als gemeinsamer AK aus den AA 1.1, 1.2, 1.5 und 1.6 beschlossen. Im Bereich der Daten zum Fernverkehr wurde festgestellt, dass seit längerem keine konsolidierten Daten mehr gibt, was als großer Mangel angesehen wird. Dieses Thema wird, wie auch die Prognosen zum neuen BVWP, Schwerpunkt der Arbeiten im Jahr 2015 werden. Zuletzt wurde Prof. Dr.-Ing. Dirk Zumkeller (KIT Karlsruhe) als langjähriger Leiter des AA gebührend verabschiedet. Zum neuen Leiter wurde Prof. Dr.-Ing. Dirk Vallée, RWTH Aachen, Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr, gewählt. Die nächste (60.) Sitzung findet am 19. und 20. Februar in Köln statt.

 

 

AA 5.7 Prüftechnik

Der Arbeitsausschuss 5.7 "Prüftechnik" überarbeitet derzeit die TP BF-StB Teil A2 "Probenahme für bodenphysikalische Versuche" sowie die TP BF-StB Teil B 8.4 "Kalibrierung des Leichten und Mittelschweren Fallgewichtsgerätes".

Für die jährlich stattfindende Fortbildung für Laboranten im Erdbau stehen seit Jahresbeginn 2015 zwei zusätzliche Labore zur Verfügung. Die Laborantenschulung 2015 findet zu dem Thema "Tragfähigkeits- und Verdichtungsprüfungen" statt. Die Schulungsorte und Termine können der Homepage der FGSV entnommen werden.

 

 

QK 6.1 Erdbau, Entwässerung

Der Querschnittskreis 6.1 "Erdbau, Entwässerung" erarbeitet und aktualisiert laufend die Leistungsbereiche 101 "Baustelleneinrichtung, Baubegleitende Leistungen", 102 "Entsorgung", 103 "Bodenerkundung", 106 "Erdbau", 108 "Baugruben, Leitungsgräben", 109 "Wasserhaltung" und 110 "Entwässerung für Straßen" des Standardleistungskatalogs für den Straßen- und Brückenbau (STLK).

Um diese Aufgabe auch künftig weiter mit denselben Qualitätsstandards erfüllen zu können, ist der QK auf der Suche nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Besonders Vertreter der Länderverwaltungen werden gesucht. Interessenten an der Mitarbeit im Gremium wenden sich bitte an den Leiter des Querschnittskreises, Herrn Dipl.-Ing. Lothar Krämer (lothar.kraemer@strassen.nrw.de) und informieren auch nachrichtlich die FGSV unter info@fgsv.de.

 

 

Neu gegründete Arbeitsgremien

AK 1.6.7 Neue Finanzierungsinstrumente

Am 18. Februar 2015 kommt in Kassel zum ersten Mal der neue AK 1.6.7 "Neue Finanzierungsinstrumente" zusammen.

Zum Hintergrund des Arbeitskreises:

Der ÖPNV in Deutschland finanziert sich überwiegend aus Fahrgelderlösen und unterschiedlichen öffentlichen Zuschüssen. Aufgrund der angespannten Lage der öffentlichen Haushalte sowie der möglichen beihilfenrechtlichen Problematik dieser Zuschüsse nimmt der Anteil der öffentlichen Zuschüsse ab bzw. werden an öffentliche Finanzierungen hohe rechtliche Anforderungen gestellt. Der Rückgang der öffentlichen Zuschüsse wird derzeit einerseits durch Effizienzsteigerungen bei Verkehrsunternehmen und Aufgabenträgern und andererseits durch Fahrgaststeigerungen bzw. überproportional steigende Fahrpreiserhöhungen ausgeglichen. Demgegenüber stehen ebenfalls überproportional steigende Kosten bei Verkehrsunternehmen und Verbünden, vor allem im SPNV (Trassengebühren). Da Effizienzsteigerungen und Fahrpreiserhöhungen absehbar Grenzen aufweisen, sind neue Finanzierungsinstrumente im ÖPNV erforderlich, wenn zukünftig Angebotsreduktion, Qualitätseinbußen und soziale Exklusion bestimmter Bevölkerungsgruppen (z. B. Bewohner peripherer ländlicher Räume, einkommensschwächere Personen) vermieden werden sollen.

Ziel des Arbeitskreises ist es, vorhandene neue Finanzierungsinstrumente ("Drittnutzerfinanzierung") zu beschreiben, unter bestimmten Kriterien zu bewerten und Hinweise für die Nutzung dieser Instrumente in Deutschland zu geben. Leserin und Leser der angestrebten Veröffentlichung sollen einen Überblick über mögliche Finanzierungsinstrumente und Hinweise für den konkreten Einsatz erhalten.

Potenzielle Nutzende der Veröffentlichung sind Aufgabenträger, Verkehrsbetriebe, Verkehrsverbünde, Kommunen, Lehre und Forschung.

 

 

AK 2.12.3 RLuS

Am 8. November 2012 kam in Berlin zum ersten Mal die neue Bearbeitergruppe "RLuS" im Arbeitsausschuss 2.12 "Luftreinhaltung an Straßen" zusammen, bevor die neuen RLuS 2012 (Richtlinien zur Ermittlung der Luftqualität an Straßen ohne oder mit lockerer Randbebauung, Ausgabe 2012) im Februar 2013 erschienen sind und mit ARS 29/2012 eingeführt wurden.

Ziel war eine regelmäßige Überarbeitung des Regelwerks und eine Begleitung der PC-Berechnungssoftware RLuS 2012, die im ARS genannt wird und inkl. Handbuch auf einer Seite des Ingenieurbüros Lohmeyer bestellt werden kann.

Die Bearbeitergruppe ist nun in einen Arbeitskreis 2.12.3 umgewandelt worden und führt seine Arbeit weiter. Leiter des Gremiums ist nach wie vor Dr. rer. nat. Ingo Düring.


Am 4. und 5. März führt der AA 2.12 das Kolloquium "Luftqualität an Straßen" durch. Plätze sind noch vorhanden. Anmeldung hier.

 

 

Neue und zurückgezogene Veröffentlichungen

FGSV-Nr. 392

Technische Liefer- und Prüfbedingungen für transportable Warnschwellen (TLP Warnschwellen 2014), Ausgabe 2014

hier bestellen

 

Opens external link in new window Weitere Informationen zu unseren Veröffentlichungen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie beim FGSV Verlag.

 

 

Veranstaltungen

Kalender

Kolloquium "Praxis der kommunalen Straßenerhaltung"
10. Februar 2015
Köln
Programm und Anmeldung

Symposium "Verkehrssicherheit von Straßen" mit Auditorenforum
2./3. März 2015
Weimar
Programm und Anmeldung

BASt/FGSV-Kolloquium "Luftqualität an Straßen"
4./5. März 2015
Bergisch Gladbach
Programm und Anmeldung

Symposium "Verkehrssicherheit von Straßen" mit Auditorenforum
16./17. März 2015
Wuppertal
Programm und Anmeldung

Asphaltstraßentagung 2015
5./6. Mai 2015
Hamburg

6. OKSTRA-Symposium
20./21. Mai 2015
Köln

Landschaftstagung 2015
11./12. Juni 2015
Stade
Programm und Anmeldung

BASt/FGSV-Tagung "Straßenbauwerk - Umweltschutz - Kreislaufwirtschaft (StrUK): Wie sind sie miteinander vereinbar?"
22./23. Juni 2015
Bergisch Gladbach

International Conference on Concrete Block Pavement (ICCBP)
9.-11. September 2015
Dresden
Opens external link in new windowInformationen

Kolloquium Straßenbetrieb 2015
22./23. September 2015
Karlsruhe

Betonstraßentagung 2015 / Concrete Pavement Conference 2015
24./25. September 2015
Ulm

Einen Überblick über alle FGSV-Veranstaltungen finden Sie in unserer Rubrik Veranstaltungen.

 


Impressum

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie in unserer Verteilerliste des FGSV-Newsletters eingetragen sind. In unserer Newsletter-Verwaltung können Sie Ihre Daten ändern oder den Newsletter abbestellen.

© 2015. Für den Inhalt des Newsletters ist die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) verantwortlich. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen und Zitieren ist nur unter Angabe der Quelle erlaubt.

Verantwortlich für den Inhalt:
Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V. (FGSV)
An Lyskirchen 14
50676 Köln

Tel.: (0221) 93 58 3-0
Fax: (0221) 93 58 3-73
E-Mail:
info@fgsv.de
Internet:
www.fgsv.de

Registergericht / Register-Nr.:
Amtsgericht Köln / 4295

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10, Abs. 3 MDStV:
Dr.-Ing. Michael Rohleder
(Geschäftsführer)

Gestaltung und Konzeption:
Wiss. Dok. Ellen Höfer, M.A.

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Qualität des Inhaltes der eigenen Seiten ist ausgeschlossen.