FGSV Logo

Sehr geehrte Newsletterabonnenten,

heute erhalten Sie den Newsletter September/Oktober 2016 der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV). Wir möchten Ihnen Neuigkeiten aus der Arbeit unserer Gremien präsentieren und Sie über Neuerscheinungen sowie anstehende Veranstaltungen informieren.

Die heutigen Themen:

Deutscher Straßen- und Verkehrskongress 2016 in Bremen

Aus den Arbeitsgremien

Neu gegründete Arbeitsgremien

Neuerscheinungen

Korrekturblätter

Veranstaltungen

Internationales

 

Ihr FGSV-Team

 

 

Deutscher Straßen- und Verkehrskongress 2016 mit Fachausstellung "Straßen und Verkehr 2016"

Vom 28. bis zum 30. September 2016 findet in der Messe Bremen der Deutsche Straßen- und Verkehrskongress 2016 statt; wie immer mit der begleitenden Fachausstellung "Straßen und Verkehr 2016".


Mit den zehn Vortragsreihen und über 100 Ausstellern wird auch der diesjährige Kongress wieder ein Branchentreffpunkt ‒ mit der großartigen Gelegenheit zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen oder dem Knüpfen und Vertiefen von Kontakten in der Ausstellung!


Anmeldungen sind online unter www.fgsv-kongress.de möglich oder mit der Anmeldekarte im Programmheft. Vor Ort ist Ihre Anmeldung selbstverständlich auch noch möglich.


Für weitere Informationen zum Deutschen Straßen- und Verkehrskongress 2016 und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung folgen Sie bitte diesem Opens external link in new windowLink.

 

 

Aus den Arbeitsgremien

LA 3 "Verkehrsmanagement"

Neue Forschungsthemen im Gemeinsamen Forschungsprogramm BMVI/FGSV 2017:

Wichtige organisatorische Neuigkeiten:

Bereits zu Beginn des Jahres haben gemäß Vorstandsbeschluss folgende zwei Arbeitsausschüsse von der AG 4 in die AG 3 gewechselt:

Nach der Auflösung der Kommission 3 "Bemessung von Straßenverkehrsanlagen", die unter Leitung von Herrn Prof. Brilon das HBS, Ausgabe 2015, fertiggestellt hat, wird u. a. zur künftigen Betreuung und Fortentwicklung des HBS ein neuer AA 3.13 "Qualität des Verkehrsablaufs" eingerichtet. Die konstituierende Sitzung ist für den Herbst 2016 geplant. Infolge dieser Umstrukturierung der HBS-Arbeit wird der AK 3.10.1 "Berechnungsverfahren" unter Leitung von Herrn Dr.-Ing. Michael M. Baier aufgelöst.

Der AK 3.2.9 (Leiter: Herr Johannes Traxler) wird nach Fertigstellung des Wissensdokuments "Videodetektion in Verkehrsbeeinflussungsanlagen" weiterarbeiten, um Test- und Abnahmeprozesse für Videodetektionssysteme im Straßenverkehr zu definieren.

Der bereits unter dem LA 4 neugegründete AK 3.11.2 "Unterhaltungsfreundliches Planen und Bauen" unter Leitung von Herrn Gunnar Loichen soll das Handbuch "Unterhaltungsfreundliches Planen und Bauen" des Saarlandes aktualisieren und als W 1-Dokument veröffentlichen, um so eine breitere Zielgruppe zu erreichen.

Ebenfalls neu gegründet wurde der AK 3.11.3 "Straßenbetriebsdienst auf minderbreiten Straßenquerschnitten". Unter der Leitung von Herrn Prof. Dr.-Ing. Axel Norkauer soll er auf der Basis eines abgeschlossenen Forschungsprojekts praxisnahe Anwendungsempfehlungen als Entscheidungshilfen für die Durchführung des Straßenbetriebsdienstes an entsprechenden Straßen zur Unterstützung insbesondere auch der Straßenmeistereien erstellen.

Neue Regelwerke/Wissensdokumente:

Das "Merkblatt für den Straßenbetriebsdienst, Teil: Reinigung von Straßen außerhalb von Ortsdurchfahrten" ist fertiggestellt, die Einführung mittels ARS durch das BMVI ist in Kürze zu erwarten.

Der Leitfaden "Probenahme von Markierungsmaterialien zur Durchführung der Mustergleichheitsprüfungen gemäß ZTV M 13" kann als W 2-Arbeitspapier bei der FGSV als gedruckte Broschüre oder PDF bezogen werden (FGSV-Nr. 341/2).

Das "Merkblatt für Reparaturen von FRS im Bestand" (M RepS) enthält Regelungen für die Reparatur von Stahlschutzplanken (nicht CE-gekennzeichnete Schutzeinrichtungen, Anfangs-, End- und Übergangskonstruktionen aus Stahl) im Bestand, die nach den Vorgaben der vormals gültigen Regelwerke (z. B. RPS, TL-SP, ZTV-PS) errichtet wurden. Die Umsetzung des Merkblatts soll individuell durch einzelvertragliche Regelungen in den Ländern erfolgen, eine Einführung durch das BMVI wird nicht als erforderlich angesehen.

Die "Richtlinien für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln" (RABT 2016) befinden sich nach erfolgter Einarbeitung der Länderstellungnahmen in der Schlussabstimmung beim BMVI, die Herausgabe ist in Kürze zu erwarten.

Veranstaltungen:

Das International Symposium on Enhancing Highway Performance (ISEHP) im Juni 2016 in Berlin, das gemeinsam mit dem TRB durchgeführt wurde, war äußerst erfolgreich.

 

 

Neu gegründete Arbeitsgremien

AK 2.5.4 Radschnellverbindungen

Am 29. August 2016 kam in Hannover zum ersten Mal der neue Arbeitskreis 2.5.4 "Radschnellverbindungen" aus dem Arbeitsausschuss 2.5 "Anlagen des Fußgänger- und Radverkehrs" zusammen.

Zum Hintergrund des Arbeitskreises:

Das Thema Radschnellverbindungen (RSV) entwickelt eine erhebliche Dynamik. In einer großen Zahl von Regionen und Ballungsräumen laufen derzeit Machbarkeitsuntersuchungen oder es bestehen entsprechende Planungen. Teilstrecken einzelner RSV befinden sich in der Realisierung. Nordrhein-Westfalen wird über eine Änderung des Landesstraßengesetzes überörtliche RSV in die eigene Baulast übernehmen, andere Länder beabsichtigen, RSV gesondert zu fördern oder die Fördertatbestände für den Standard von RSV anzupassen. Auch Klimaschutzmittel stehen explizit für die Planung und Realisierung von RSV zur Verfügung. Inhaltlich wird dabei oft auf das FGSV-Arbeitspapier "Einsatz und Gestaltung von Radschnellverbindungen", Ausgabe 2014 (FGSV 284/1), Bezug genommen. Allerdings wird bei näherer Betrachtung auch deutlich, dass über die genauen Standards zum Teil noch sehr unterschiedliche Vorstellungen bestehen. Das AP ist zu Beginn dieser Entwicklung entstanden, um frühzeitig die FGSV zu diesem Thema zu positionieren. Erfahrungen aus der Praxis lagen im Aufstellungszeitraum allerdings noch in geringem Maße vor. Themen, zu denen noch nicht hinreichend Klarheit bestand, wurden deshalb bewusst ausgeklammert oder nur kurz gehalten. Ziel einer Überarbeitung soll es sein, das AP auf Grundlage des nun deutlich verfestigten Erfahrungs- und Kenntnisstands weiter zu entwickeln und durch konkretere Aussagen den Status von Hinweisen (W 1) zu erreichen. Damit soll eine größere Verbindlichkeit der Aussagen für die Anwendung in der Praxis erreicht werden. Das neue Wissensdokument soll für die Praxis konkrete Hilfestellung bieten und für die laufende Standarddiskussion einen klaren Rahmen geben. Zu folgenden Themen liegen nach derzeitigem Stand aus realisierten Maßnahmen und Planungen mehr Kenntnisse im Hinblick auf mögliche Inhalte und Lösungsansätze vor:

Die Überarbeitung ist damit auch eine Vorleistung für die in Überarbeitung befindlichen ERA. Diese werden das Thema aufgreifen, können es jedoch nicht in der für die Praxis erforderlichen Breite behandeln. Zum anderen werden die ERA bis zum Abschluss einer veröffentlichungsreifen Fassung deutlich mehr Zeit beanspruchen als für die Überarbeitung des AP erforderlich sein wird (die Fertigstellung ist für Ende 2018 geplant). Stärker berücksichtigt werden sollte das Thema auch bei der beabsichtigten Überarbeitung der RIN.

Die Ergebnisse laufender oder in Forschungsprogrammen bereits vorgesehener Arbeiten, z. B. "Verkehrsablauf an signalisierten Knotenpunkten mit hohem Radverkehrsaufkommen", können genutzt werden. Die Bearbeitung wird darüber hinaus auf die Erfahrungen und Lösungsansätze aus der Praxis zurückgreifen.

Das Wissensdokument richtet sich an die planende und bauausführende Verwaltung in den Kommunen und Landesstraßenbauverwaltungen, Verwaltungsdienststellen für die Vergabe von Fördermitteln, Planungsbüros und Hochschulen.

Grobe Gliederung des Wissensdokuments:

Die Gliederung orientiert sich an der Gliederung des vorliegenden Arbeitspapiers. Einzelne Punkte des AP erhalten voraussichtlich ein stärkeres Gewicht (z. B. Einbindung in die Netzhierarchie, Potenzialermittlungen, Kosten-Nutzen-Analysen, Knotenpunkte) und werden entsprechend gliederungstechnisch "aufgewertet".

 

 

AK 8.2.5 Zementanwendung

Am 14. September 2016 kam in Bochum zum ersten Mal der neue Arbeitskreis 8.2.5 "Zementanwendung" aus dem Arbeitsausschuss 8.2 "Baustoffe" zusammen.

Zum Hintergrund des Arbeitskreises:

Der neue Arbeitskreis soll die aktuellen Regeln für die Verwendung von neuen Bindemitteln, insbesondere von Zementen abseits des bisherigen Standardzements (CEM I 32,5R), Regeln für die Verwendung unterschiedlicher Zemente in Unter- und Oberbeton und Regeln zum Einbau von Beton bei extremen Temperaturen zusammenstellen.

Dabei arbeitet der Arbeitskreis dem AK 8.1.1 bei der Überarbeitung der ZTV Beton-StB und TL Beton-StB zu. Teilweise liegen zu der Thematik bereits abgeschlossene Forschungsvorhaben vor (z. B. FA-Nr. 08.0221, "Dauerhafte Betonfahrbahndecken unter Berücksichtigung aktueller ökologischer und wirtschaftlicher Aspekte").

Die Ausarbeitung der in den Regelwerken ggf. zu modifizierenden Regeln bzgl. der Verwendung von Zementen und Betonen wird innerhalb der nächsten rund 1,5 Jahre stattfinden.

Als potenzielle Nutzer der Ergebnisse des Arbeitskreises werden alle in der Betonbauweise engagierten Gruppen und Personen gesehen.

 

 

Neue und zurückgezogene Veröffentlichungen

FGSV-Nr. 002/114

ISEHP 2016 - Tagungsband/Proceedings

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 006/12

Übergänge in den postfossilen Verkehr: Ergebnisbericht und Kurzbericht

hier herunterladen (Ergebnisbericht)

hier herunterladen (Kurzbericht)

 

FGSV-Nr. 514

Richtlinien für bautechnische Maßnahmen an Straßen in Wasserschutzgebieten (RiStWag 16), Ausgabe 2016

ersetzt: Richtlinien für bautechnische Maßnahmen an Straßen in Wasserschutzgebieten (RiStWag 02), Ausgabe 2002

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 610/5

Technische Prüfvorschriften für Gesteinskörnungen im Straßenbau (TP Gestein-StB), Lieferung Juni 2016

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 675

Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau Ländlicher Wege (ZTV LW 16), Ausgabe 2016

ersetzt: Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für die Befestigung ländlicher Wege (ZTV LW 99/01), Ausgabe 1999, Fassung 2001

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 676

Technische Lieferbedingungen für Gesteinskörnungen, Baustoffe, Baustoffgemische und Bauprodukte für den Bau Ländlicher Wege (TL LW 16), Ausgabe 2016

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 721

Arbeitsanleitung zur Bestimmung der Phasenübergangstemperatur viskositätsveränderter Bindemittel mittels Dynamischem Scherrheometer (DSR) – Teil 3: Durchführung mit konstanter Scherrate (AL DSR-Prüfung (konstante Scherrate)), Ausgabe 2016

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 727

Empfehlungen zur Klassifikation von viskositätsveränderten Bindemitteln (E KvB), Ausgabe 2016

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 760

Merkblatt über Asphaltbauweisen für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (M A-UwS), Ausgabe 2016

ersetzt: Merkblatt für die Herstellung flüssigkeitsundurchlässiger Asphaltbefestigungen für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (MfA-UwS), Ausgabe 1999

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 790/1

Technische Lieferbedingungen für die Bauliche Erhaltung von Verkehrsflächenbefestigungen, Teil: Güteüberwachung, Teil: Ausführung von Dünnen Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise (TL G DSK-StB), Ausgabe 2015

ersetzt: Technische Lieferbedingungen für Asphalt im Straßenbau, Teil: Güteüberwachung, Teil: Mischgut für Dünne Schichten im Kalteinbau (TL G Asphalt-DSK-StB 98/03), Ausgabe 1998, Fassung 2003

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 790/2

Technische Lieferbedingungen für die Bauliche Erhaltung von Verkehrsflächenbefestigungen, Teil: Güteüberwachung, Teil: Ausführung von Oberflächenbehandlungen (TL G OB-StB), Ausgabe 2015

ersetzt: Technische Lieferbedingungen für Asphalt im Straßenbau, Teil: Güteüberwachung, Teil: Ausführung von Oberflächenbehandlungen (TL G Asphalt-OB-StB 04), Ausgabe 2004

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 790/3

Technische Lieferbedingungen für die Bauliche Erhaltung von Verkehrsflächenbefestigungen, Teil: Güteüberwachung, Teil: Ausführung von Dünnen Asphaltdeckschichten in Heißbauweise auf Versiegelung (TL G DSH-V-StB), Ausgabe 2015

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 893/1

Technische Prüfvorschriften für Verkehrsflächenbefestigungen - Betonbauweisen (TP B-StB), Lieferung Juli 2016

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 897/1

Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Fugen in Verkehrsflächen (ZTV Fug-StB 15), Ausgabe 2015

ersetzt: Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Fugen in Verkehrsflächen (ZTV Fug-StB 01), Ausgabe 2001

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 897/2

Technische Lieferbedingungen für Fugenfüllstoffe in Verkehrsflächen (TL Fug-StB 15), Ausgabe 2015

ersetzt: Technische Lieferbedingungen für Fugenfüllstoffe in Verkehrsflächen (TL Fug-StB 01), Ausgabe 2001

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 897/3

Technische Prüfvorschriften für Fugenfüllstoffe in Verkehrsflächen (TP Fug-StB 15), Ausgabe 2015

ersetzt: Technische Prüfvorschriften für Fugenfüllstoffe in Verkehrsflächen (TP Fug-StB 01), Ausgabe 2001

hier bestellen

 

FGSV-Nr. 961

Arbeitspapier Aus- und Fortbildung (A+F) im Straßenwesen bei der Entwicklungszusammenarbeit - Ein Orientierungsrahmen (AP AF), Ausgabe 2016

hier bestellen

hier bestellen (PDF)

 

Opens external link in new window Weitere Informationen zu unseren Veröffentlichungen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie beim FGSV Verlag.

 

 

Korrekturblätter

Änderungen "Merkblatt für Versickerungsfähige Verkehrsflächen" (M VV, FGSV 947)

Korrekturen "Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für die Bauliche Erhaltung von Verkehrsflächenbefestigungen - Betonbauweisen" (ZTV BEB-StB, FGSV 898)

Korrekturen "Technische Lieferbedingungen für Baustoffe und Baustoffgemische für die Bauliche Erhaltung von Verkehrsflächenbefestigungen – Betonbauweisen" (TL BEB-StB, FGSV 895)

 

 

Veranstaltungen

Kalender

Deutscher Straßen- und Verkehrskongress 2016
28.-30. September 2016
Bremen
Opens external link in new windowAnmeldung und Programm

Kolloquium Bauliche Erhaltung von Asphaltbefestigungen
7. Dezember 2016
Kassel
Opens external link in new windowAnmeldung und Programm

Arbeitsgruppentagung Infrastrukturmanagement 2017
15. und 16. Februar 2017
Duisburg

Kolloquium Staustelle Baustelle
2. März 2017
Frankfurt am Main

Symposium Verkehrssicherheit von Straßen mit Auditorenforum
6. und 7. März 2017
Weimar

Symposium Verkehrssicherheit von Straßen mit Auditorenforum
13. und 14. März 2017
Wuppertal

Kolloquium Kommunale Straßen
15. und 16. März 2017
Münster

HEUREKA'17
22. und 23. März 2017
Stuttgart

Kolloquium Luftqualität 2017
29. und 30. März 2017
Bergisch Gladbach

Asphaltstraßentagung 2017
16. und 17. Mai 2017
Bamberg

Landschaftstagung 2017
18. und 19. Mai 2017
Veitshöchheim

Kolloquium Straßenbetrieb 2017
19. und 20. September 2017
Karlsruhe

Gesteinstagung 2017
22. und 23. November 2017
Aschaffenburg

 

Einen Überblick über alle FGSV-Veranstaltungen finden Sie in unserer Rubrik Veranstaltungen.

 

 

Internationales

XVth International Winter Road Congress

Vom 20. bis 23. Februar 2018 findet unter dem Thema "Providing a safe and sustainable winter road service" in Danzig, Polen, der 15. Internationale Winterstraßen-Kongress statt.

Noch bis zum 31. Dezember 2016 läuft dazu der Call for Abstracts. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Call finden Sie Opens external link in new windowhier auf der Website des Welt-Straßenverbands.

 

 

Neue Veröffentlichungen des Welt-Straßenverbands

Opens external link in new windowCooperative Vehicle Highway Systems (2016)
Opens external link in new windowCrisis management of unusually severe and/or sustained snow events (2016)
Opens external link in new windowExpected service life of wearing courses (2016)
Opens external link in new windowLay bys and protection against lateral obstacles - Current practices in Europe (2016)
Opens external link in new windowMethodologies and tools for risk assessment and management applied to road operations (2016)
Opens external link in new windowMoving freight transport forward - Green, smart and efficient (2016)
Opens external link in new windowPromotion of sustainable maintenance of rural roads system (2016)
Opens external link in new windowRoad network management for improved mobility (2016)
Opens external link in new windowRole of risk-assessment in policy development and decision-making (2016)
Opens external link in new windowState of the art in monitoring road condition and road/vehicle interaction (2016)
Opens external link in new windowUses of ITS including consideration of planning for future improvements, upgrades and the economy (2016)

 

 

Impressum

 


 

 

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie in unserer Verteilerliste des FGSV-Newsletters eingetragen sind. In unserer Newsletter-Verwaltung können Sie Ihre Daten ändern oder den Newsletter abbestellen.

© 2016. Für den Inhalt des Newsletters ist die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) verantwortlich. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen und Zitieren ist nur unter Angabe der Quelle erlaubt.

Verantwortlich für den Inhalt:
Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V. (FGSV)
An Lyskirchen 14
50676 Köln

Tel.: (0221) 93 58 3-0
Fax: (0221) 93 58 3-73
E-Mail:
info@fgsv.de
Internet:
www.fgsv.de

Registergericht / Register-Nr.:
Amtsgericht Köln / 4295

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10, Abs. 3 MDStV:
Dr.-Ing. Michael Rohleder
(Geschäftsführer)

Gestaltung und Konzeption:
Wiss. Dok. Ellen Höfer, M.A.

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Qualität des Inhaltes der eigenen Seiten ist ausgeschlossen.