7.3.8 Asphalteinlagen

Datum der Konstituierung

29.6.2011

Leitung

Dipl.-Ing. (FH) Karolina Marušic

Problem / Ziel

In der Praxis werden verschiedene Systeme von Asphalteinlagen eingebaut (ca. 2 Mio. m²/Jahr). Derzeit gibt es aber kein übergeordnetes Regelwerk. Die Europäische Anwendungsnormen EN 15381 und EN 13808 "Bitumenemulsionen" erfordern Zuarbeit. Das Ziel ist der Nachweis der Wirksamkeit und der Dauerhaftigkeit der verschiedenen Systeme und der Nachweis der Wiederverwertbarkeit von Ausbauasphalt mit Asphalteinlagen. Der AK soll Regelungen und Prüfungen zur Identifikation und zur Systemwirksamkeit erarbeiten. 

Angestrebtes Ergebnis

  • Überarbeitung des Arbeitspapiers für die Verwendung von Vliesstoffen, Gittern und Verbundstoffen im Asphaltstraßenbau (früher AP 69)
  • Beiträge zu Europäischen Normen, Technischen Prüfvorschriften, Merkblättern und Wissensdokumenten
Update: 17/03/2016