8.4.2 Akustisches Grinding

Datum der Konstituierung

18.4.2013

Leitung

Dipl.-Ing. Jens Skarabis

Problem / Ziel

Die technischen Potenziale der Schallreduktion sind bei dieser Bauweise noch nicht endgültig erschlossen. Ferner konnten an WB-Oberflächen in situ Unregelmäßigkeiten detektiert werden, deren Einfluss auf die Dauerhaftigkeit (Schallreduktion, Griffigkeit) der Oberfläche noch ungeklärt ist. Durch den AK sind diese Probleme zu eruieren und die Ergebnisse sowie die bisher gesammelten Erkenntnisse in einem Merkblatt zusammenzutragen.

 

Inhalt des Wissensdokuments soll sein: Motivation und Darstellung der Waschbetonbauweise, Anforderungen an zu verwendende Baustoffe (Zement, GK, VZ, …), Bauausführung und Qualitätssicherung.

 

Potenzielle Nutzer der Veröffentlichung sollen Straßenbauverwaltungen, Hochschulen und Universitäten, Forschungseinrichtungen, Planungsbüros, Bauausführende und Zulieferbetriebe sein.

Angestrebtes Ergebnis

Hinweise (W 1)

Update: 18/08/2015