4.3.5 Akustische Wirksamkeit

Datum der Konstituierung

18.6.2008

Leitung

Dipl.-Ing. Stefan Ehlert

Problem / Ziel

Der Arbeitskreis setzt sich die Zusammenführung des Wissens um die Entstehung, zeitlichen Entwicklung und Messung des Reifen-Fahrbahn-Geräusches („RFG") im Sinne einer Oberflächeneigenschaft als Ziel. Hierzu ist es erforderlich die Wirkungsmechanismen und Einflüsse, nach Bauweisen differenziert, präziser zu detektieren und zusammenzustellen. Die akustischen Eigenschaften der Fahrbahndecken sollen Bauweisen- und Mischgutspezifisch bewertet werden. Zunehmend sind Indizien vorhanden, dass die zeitliche Entwicklung/Veränderung des Reifen-Fahrbahn-Geräusches von der Verkehrsbelastung – insbesondere von dem Schwerverkehrsanteil – abhängt. Hier müssen die Zusammenhänge / Abhängigkeiten detaillierter aufgezeigt werden. Fahrbahndeckschichtkorrekturen sollen zukünftig differenzierter für verschiedene Geschwindigkeitsbereiche vorhanden sein. Hierzu ist es zunächst erforderlich die akustische Wirksamkeit für verschiedene Geschwindigkeitsbereiche präziser darstellen zu können. Die Basis bildet eine breitere Erfahrungssammlung. Die Zusammenstellung (Datensammlung) soll in einer Erfahrungsmatrix erfolgen. Dieses muss wiederum separat für die jeweiligen Bauweisen erfolgen. Für die Messung des Reifen-Fahrbahn-Geräusches, insbesondere mit der Nahfeldmethode (CPX), werden auf der Basis der europäischen Normung nationale Standards in Form einer Technischen Prüfvorschrift benötigt damit eine Steigerung der Präzision und Reproduzierbarkeit und damit der Akzeptanz der Messergebnisse erreicht werden kann. Die Ebenheit einer Straße kann die Entstehung unterschiedlicher Geräuschentstehungsmechanismen beeinflussen. Diese Fragestellung ist ebenfalls detaillierter zu betrachten damit die Geräuschminderungspotenziale der verschiedenen Bauweisen optimal ausgeschöpft werden können.

Angestrebtes Ergebnis

Datensammlung und Erfahrungsmatrix zur akustischen Wirksamkeit von Fahrbahndeckschichten, inkl. Differenzierung der Bauweisen, der Verkehrsbelastung und der Geschwindigkeit

Fortschreibung des AP „Textureinfluss auf die akustischen Eigenschaften von Fahrbahndecken" auf der Grundlage aktueller Erfahrungen und Forschungsergebnissen

Update: 22/02/2017