QA 2 Straßen- und Verkehrswesen in der internationalen Zusammenarbeit

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Klaus Habermehl

Auftrag / Aufgaben

Der QA hat sich zum Ziel gesetzt, Beiträge zum Erhalt und zur nachhaltigen Verbesserung von Straßennetzen in Entwicklungsländern zu leisten. Das soll durch die Veröffentlichung praxisbezogener Arbeiten zur Lösung von Problemen des Straßenbaus und der Straßenunterhaltung in Entwicklungsländern und durch die Unterstützung der Förderung des Straßensektors im Rahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit bei den zuständigen Gremien der Bundesregierung erreicht werden.

Bestand an Regelwerken

Anmerkung: Bei den Veröffentlichungen des QA handelt es sich nicht um Regelwerke, Normen oder Richtlinien, da solche entweder in den einzelnen Entwicklungsländern oder im Auftrag dieser Länder erarbeitet werden. Vielmehr werden Probleme grundsätzlicher Art aus den Bereichen Technik, Organisation oder Fortbildung, die sich in der Projektarbeit oder in der Diskussion mit Fachleuten der Straßenbauverwaltungen ergeben, aufgegriffen. Die Lösungen werden in Bearbeitergruppen des QA so aufbereitet, dass sie als Produkt der FGSV den Entwicklungsländern, den Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit und anderen interessierten Einzelpersonen oder Firmen als Arbeitshilfen zugänglich gemacht werden können.

  • ACCESS ROADS IN RURAL AREAS – Crossing of Watercourses and Surface Drainage – Handbook for Construction and Maintenance in Developing Countries – (2003) – 960
    (Das Entwässerungshandbuch) Die englische Fassung ist erschienen, die französischsprachige Ausgabe wird zur Zeit von Mitgliedern des QA bearbeitet.

Laufende Forschung

Vom Arbeitsausschuss betreute FE-Projekte

Weitere für den Arbeitsausschuss relevante FE-Projekte

Aktivitäten

Aktuelle Querschnittskreise

 

 

Laufende Bearbeitung / Überarbeitung von Regelwerken / Wissensdokumenten

  • Aus- und Fortbildung im Straßenwesen in Entwicklungsländern – Ein Orientierungsrahmen
  • Angepasste Technologien und Managementmethoden im Straßenwesen in Entwicklungsländern
  • Achslastkontrollen in Entwicklungsländern
  • Hinweise für die Durchführung von Feasibility-Studien (Machbarkeitsstudien) für Straßenbauvorhaben in der Dritten Welt, ist auf Bedarf, Nutzen und Aktualität hin zu überprüfen; wenn positiv entschieden, Überarbeitung im QA
  • Hinweise für Durchführbarkeitsstudien für Projekte der Straßenunterhaltung in der Dritten Welt, ist auf Bedarf, Nutzen und Aktualität hin zu überprüfen; wenn positiv entschieden, Überarbeitung im QA
  • Performance Contracts im Straßenbau und in der Straßenerhaltung: ein FGSV-Positionspapier
  • Straßenverkehrssicherheit in Entwicklungsländern: ein Arbeitspapier (2015)
  • Klimawandel und Straßenbau in Entwicklungsländern
  • Verkehr in Megacities

In den nächsten 5 Jahren geplante Bearbeitung/Überarbeitung von Regelwerken/Wissensdokumenten

Forschungsbedarf

Weitere Aktivitäten

Update: 29/08/2016