3.12 Winterdienst

Leitung

Dir. Dr.-Ing. Horst Hanke

Auftrag / Aufgaben

Der AA 3.12 ist gemeinsamer Ausschuss der FGSV mit dem VKU (Verband kommunaler Unternehmen e. V.) Sparte Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS, Berlin, und ist sowohl für den innerörtlichen als auch für den außerörtlichen Winterdienst zuständig. Die Mitglieder kommen daher sowohl aus den Straßenbauverwaltungen der Länder als auch von den kommunalen Betrieben.

Dabei ist es Aufgabe des AA, Forschung im Straßenwinterdienst voranzutreiben, zu begleiten und auszuwerten sowie Entwicklungen der Industrie sowie in der Winterdienst-Praxis und der Rechtsprechung zu verfolgen und auszuwerten. Ziel ist dabei, Empfehlungen für die Praxis weiterzugeben, in Form von Merkblättern, Empfehlungen und Hinweisen, sonstigen Veröffentlichungen und Schulungsveranstaltungen.

Außerdem organisiert der AA gemeinsam mit dem AA 3.11 das in zweijährigem Turnus stattfindende Kolloquium Straßenbetriebsdienst der FGSV in Karlsruhe.

Zudem fungiert der AA als deutsches Bindeglied zum PIARC-TC 3.4 (Winterdienst) und ist insofern auch beteiligt an der Vorbereitung und Organisation des alle vier Jahre stattfindenden Internationalen Winterdienst-Kongresses und des alle zwei Jahre stattfindenden Internationalen Straßen-Wetter-Kongresses.

Der AA 3.12 ist zudem gemeinsam mit dem AA 3.11 auf FGSV-Seite zuständig für die Begleitung der europäischen Normungsarbeit im Straßenbetrieb (CEN/TC 337).

Bestand an Regelwerken

  • Technische Lieferbedingungen und Richtlinien für Streustoffe des Straßenwinterdienstes (TL-Streu) – (2003) – 379
  • Hinweise und Empfehlungen für die Beschaffung von Streustoffen – Kommentar zur TL-Streu – (2004) – 379/1
  • Arbeitspapier Aufbau und Betrieb von Winterdienstzentralen – (2007) – 412
  • Merkblatt für Planung, Bau und Betrieb von Taumittelsprühanlagen – (2009) – 413
  • Praktische Hinweise für die Einsatzleitung im Winterdienst – (2009) – 416 E
  • Merkblatt für den Winterdienst auf Straßen – (2010) – 416
  • Hinweise für Beschaffung und Einsatz von Streumaschinen (H StreuM) – (2010) – 418
  • Praktische Empfehlungen für ein effektives Räumen und Streuen im Straßenwinterdienst – (2011) – 416 T
  • Praktische Empfehlungen für ein effektives Räumen und Streuen im Straßenwinterdienst – Ergänzende Hinweise und Erläuterungen – (2015) – 416 T 1
  • Arbeitspapier Hinweise zur Herstellung und Lagerung von Tausalzlösungen für den Winterdienst – (2015) – 4162
  • Arbeitspapier Temperaturgesteuerte Streustoffdosierung-Empfehlungen und Hinweise zu den technischen Anforderungen und zur Streustoffdosierung – (2015) – 4181
  • Arbeitspapier Hinweise zur Übertragung von Winterdienstpflichten auf die Anlieger – (2015) – 421

Laufende Forschung

Vom Arbeitsausschuss betreute FE-Projekte

  • 3.417 Optimierung des Winterdiensteinsatzes in BAB-Knotenpunkten
  • 4.237 Optimierung der Streustoffausbringung – Modell zur Festlegung der objektiv notwendigen Streudichten im Straßenwinterdienst
  • 4.250 Liegedauer von Tausalzen auf Landstraßen
  • 84.103/09 (4.216) Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechniken zur Optimierung des Betriebsdienst-Managements
  • 4.242 Optimierung von auftauenden Streustoffen für den Straßenwinterdienst
  • 4.255 Liegedauer von Tausalzen auf offenporigen Belägen
  • 4.297 Automatsch gesteuerte Streustoffausbringung durch Nutzung neuer mobiler Sensoren

Weitere für den Arbeitsausschuss relevante FE-Projekte

Vermeidung von Glättebildung auf Brücken durch Beheizung mit Erdwärme

Aktivitäten

Laufende Bearbeitung / Überarbeitung von Regelwerken / Wissensdokumenten

  • Hinweise zum Aufbau von Winterdienst-Zentralen
  • Einsatz und Qualitätssicherung von Streustoffen im Winterdienst
  • Umweltauswirkungen von Streustoffen
  • Optimierung der Streumengen-Dosierung und Ausbringung
  • Streustoff-Bevorratung und -Beladung
  • Öffentlichkeitsarbeit im Winterdienst
  • Europäische Normung im Winterdienst
  • Winterdienst in Fußgänger-Bereichen
  • Qualitätssicherung von Streugeräten und deren Einsatz
  • Wirtschaftlichkeit und Einsatz von Taumittel-Sprühanlagen
  • Winterdienst auf hochbelasteten und kritischen BAB-Strecken
  • Kennzahlenvergleich im Winterdienst
  • Feinstaubbelastung im Zusammenhang mit dem Winterdienst
  • Information der Verkehrsteilnehmer über winterliche Straßenzustände
  • Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechniken im Winterdienst
  • Mustersatzungen für den Winterdienst

In den nächsten 5 Jahren geplante Bearbeitung/Überarbeitung von Regelwerken/Wissensdokumenten

Forschungsbedarf

  • Differenzierter Winterdienst im kommunalen Bereich – Auswirkungen auf Verkehrssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umwelt
  • Entwicklung und Nutzung von Winterdienst-Management-Systemen
  • Qualitätssicherung und Streumengen-Optimierung beim Einsatz von Streugeräten

Weitere Aktivitäten

  • Der AA ist gleichzeitig Fachausschuss Winterdienst des VKU, Berlin (Verband kommunaler Unternehmen, Sparte Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS).
  • Der AA ist Bindeglied zum TC 3.4 (Winterdienst) der PIARC
  • Außerhalb der FGSV bestehen Kooperationen zum DIN (gemeinsamer deutscher Spiegelausschuss zum CEN/TC 337 Straßenbetrieb) sowie zum CEN
  • PIARC-Internationaler Winterdienst-Kongress, März 2006 Turin/Italien, 2010 Québec/Kanada, 2014 Andorra
  • SIRWEC-Internationaler Straßen-Wetter-Kongress, März 2006 Turin/Italien, 2008 Prag/Tschechien, 2010 Québec/Kanada, 2012 Helsinki/Finnland, 2014 Andorra
Update: 20/04/2016