3.7.2 Hilfen zur Planung und Ausschreibung von Fahrzeug-Rückhaltesystemen

Datum der Konstituierung

05.05.2017

Leitung

Dipl.-Ing. Christoph Müller

Problem / Ziel

Ziel des Arbeitskreises ist es, praxisnahe Anwendungsempfehlungen als Planungs- und Ausschreibungshilfen für die Anwender in den Straßenbauverwaltungen zu schaffen. Aufgrund der großen Systemvielfalt und der Produktneutralität sowie der geplanten Veränderung des Einsatzfreigabeverfahrens bei den Fahrzeug-Rückhaltesystemen wird es immer schwieriger, präzise und situationsbezogen gut auszuschreiben. Eine gute Ausschreibung setzt aber auch eine gute Planung voraus, und es zeigt sich noch immer, dass Fahrzeug-Rückhaltesysteme bei der Planung kaum bis gar nicht berücksichtigt werden. Um diese Lücke zu schließen, sollen den Planern und Ausschreibenden Hilfen zur Verfügung gestellt werden, die die Prozesse vereinfachen und Beispiele für häufige Fälle enthalten.

Im QK 6.5 (Ausstattung) wurde in der ersten Sitzung zur Einarbeitung der Neuerungen in den Leistungsbereich (LB) 129 des STLK aufgrund der Umstellung des Einsatzfreigabeverfahrens besprochen, dass Hilfen für Planung und Ausschreibung erforderlich sind. In der folgenden Sitzung des AA 3.7 wurde dieses Thema aufgegriffen und bestärkt. In den Entwurfsregelwerken sind zwar Hinweise auf Fahrzeug-Rückhaltesysteme enthalten, das allein reicht aber nicht aus, damit Fahrzeug-Rückhaltesysteme geplant und möglichst richtig geplant werden. Beispielsweise kann eine richtige Planung unter Berücksichtigung der Längen erforderlicher Schutzeinrichtungen ganz wesentlich dazu beitragen, dass später die Systeme regelwerkskonform eingesetzt werden können.

Potenzielle Nutzer der Veröffentlichung sollen Organisationen der Straßenbauverwaltungen der Länder und Kommunen sowie Ingenieurbüros, die Fahrzeugrückhaltesysteme entlang von Straßen planen und ausschreiben, und Hersteller und Anbieter von Fahrzeug-Rückhaltesystemen sein.

Grobe Gliederung des Wissensdokuments

  • Problemstellung und Zielsetzung
  • Grundsätze der Planung von Fahrzeug-Rückhaltesystemen
  • Definition von Schnittstellen zwischen Planung und Ausschreibung (z. B. Checklisten der wesentlichen Angaben aus der Planung für die Ausschreibung)
  • Hinweise zur Ausschreibung und Musterbaubeschreibungen
  • Entscheidungshilfen zur Wahl der passenden Fahrzeug-Rückhaltesysteme

Angestrebtes Ergebnis

Hinweise oder Arbeitsanleitung (W 1 oder W 2) – 2018

Update: 12/05/2017