3.6 Straßenmarkierungen

Leitung

Ass. jur. Dieter John

Auftrag / Aufgaben

Der Arbeitsausschuss formuliert und dokumentiert den Stand des Wissens in allen Bereichen der Straßenmarkierung. Es werden vorübergehende und dauerhafte Straßenmarkierungen und zwar sowohl innerorts als auch außerorts behandelt. Dabei werden insbesondere die erforderlichen geometrischen Abmessungen als auch die chemisch-physikalischen Anforderungen, die verkehrstechnischen Anforderungen und die Anforderungen an die Applikation und Qualitätssicherung – unter Berücksichtigung der jeweils neuesten Erkenntnisse und Entwicklungen sowie europäischer Normvorgaben – erarbeitet.

Die einschlägigen Regelwerke wie beispielsweise RMS, TL M, ZTV M werden regelmäßig überarbeitet und weiterentwickelt. Dies geschieht auch in Abstimmung mit anderen Gremien, z. B. dem Arbeitsausschuss 3.5.

Des Weiteren werden z. B. Hinweise und Merkblätter zu aktuellen Themen aus allen Bereichen der Straßenmarkierung erstellt. Der Arbeitsausschuss dient ferner als Ansprechpartner für u. a. Industrie, Verwaltung und Wissenschaft.

Bestand an Regelwerken

  • Richtlinien für die Markierung von Straßen (RMS) Teil 2: Anwendung von Fahrbahnmarkierungen (RMS-2) – (1980) – 330/2
  • Richtlinien für die Markierung an Straßen (RMS)-Konstruktionszeichnungen – (1981) – 330/K
  • Richtlinien für die Markierung von Straßen (RMS)Teil 1: Abmessungen und geometrische Anordnung von Markierungszeichen (RMS-1) – (1993) – 330/1
  • Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Markierungen auf Straßen (ZTV M) – (2002) – 341
  • Technische Lieferbedingungen für Markierungsmaterialien (TL M) – (2006) – 375
  • Merkblatt für Agglomeratmarkierungen – (2006) – 387
  • Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Markierungen auf Straßen (ZTV M 13) – (2013) – 341
  • Hinweise für Markierungen auf neuen Fahrbahnoberflächen (2014) – 341/1

Laufende Forschung

Vom Arbeitsausschuss betreute FE-Projekte

 

 

Weitere für den Arbeitsausschuss relevante FE-Projekte

Aktivitäten

Laufende Bearbeitung / Überarbeitung von Regelwerken / Wissensdokumenten


  • Überarbeitung der Richtlinien für die Markierung von Straßen (RMS) (Teil 1 und Teil 2)
  • Europäische Normen

In den nächsten 5 Jahren geplante Bearbeitung/Überarbeitung von Regelwerken/Wissensdokumenten

Forschungsbedarf

  • Auswirkungen des Winterdienstes auf Straßenmarkierungen
  • Neue Methoden zur Messung von Griffigkeiten bei Markierungen
  • Visuelle Anforderungen an Markierungen
  • Analyse der Beschichtungen von Reflexperlen

Weitere Aktivitäten

Update: 28/02/2018