1.1.11 Mobilitätsmanagement

Datum der Konstituierung

22.2.2012

Leitung

Dr.-Ing. Volker Blees

Problem / Ziel

Mobilitätsmanagement hat in Deutschland in den letzten Jahren als Handlungsansatz zur effizienteren Gestaltung von Mobilität erheblich an Bedeutung gewonnen. Insbesondere das Bundesprogramm "effizient.mobil", aber auch eine Reihe von Forschungs- und Pilotprojekten haben dem Mobilitätsmanagement zu Aufmerksamkeit verholfen. Bei etlichen Kommunen und ÖPNV-Aufgabenträgern ist Mobilitätsmanagement neben der “klassischen“ Verkehrsplanung und dem Verkehrsmanagement bereits als Instrument etabliert.

Die FGSV hat sich des Themas bereits 1995 mit dem AP 38 "Mobilitätsmanagement – ein neuer Ansatz zur umweltschonenden Bewältigung der Verkehrsprobleme" beschäftigt. Seitdem konnten viele praktische Erfahrungen mit Mobilitätsmanagement gesammelt werden und die konkreten Handlungsansätze haben sich deutlich weiterentwickelt.

Es ist daher erforderlich, den aktuellen Wissenstand zu Mobilitätsmanagement, seinen Instrumenten und Wirkungspotenzialen und seiner Organisation zu dokumentieren und im Sinne von Handlungshinweisen für alle relevanten Akteure zusammenzufassen. Schwerpunkte, die über bereits auf dem Markt verfügbare Leitfäden und Projektdokumentationen hinausgehen, sollen Hinweise zu den Wirkungen der einzelnen Instrumente sowie zur Integration des Mobilitätsmanagements in das gesamte Straßen- und Verkehrswesen sein.

Angestrebtes Ergebnis

Es wird eine Veröffentlichung der Kategorie W 1 angestrebt. Diese Kategorie korrespondiert mit der Zielsetzung, mindestens den Stand des Wissens wiederzugeben.

Update: 28/02/2018