1.4.5 Gesamtwirtschaftliche Bewertung von Telematikanwendungen im Verkehr

Datum der Konstituierung

29.1.2015

Leitung

Dr. Sören Grawenhoff

Problem / Ziel

Bisherige (Wirtschaftlichkeits-)Berechnungen für IVS nehmen Anleihen bei existierenden Verfahren im Bereich des Infrastrukturausbaus auf, z. B. bei den Empfehlungen für Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen von Straßen (EWS) oder im Bundesverkehrswegeplan (BVWP) bei den verwendeten Kostensätzen. Sie weisen daneben aber auch viele individuelle Lösungsansätze auf. Bewertungsergebnisse sind vor diesem Hintergrund nicht vergleichbar. Gleichzeitig werden bei zukünftigen IVS wie bspw. den kooperativen Systemen zusätzliche Bewertungsfragen zu beantworten sein, welche durch die existierenden Verfahren nicht oder nur unzureichend abgedeckt sind.

In Deutschland fehlt bislang eine zusammenfassende Darstellung zu der genannten Thematik. Mit dem geplanten Dokument sollen Hinweise zur Kosten- und Nutzenermittlung für IVS erarbeitet werden, um

  • Projektvergleiche und Prioritätenreihungen zu ermöglichen,
  • den sinnvollen Einsatz von Budgetmitteln zu unterstützen,
  • frühzeitig gesamtwirtschaftliche Chancen neuer IVS zu ermitteln (z. B. in der Forschungsförderung und Forschungsevaluierung).


Potenzielle Nutzer des Wissensdokuments sind die öffentliche Verwaltung, Infrastrukturerrichter und -betreiber, Universitäten, Forschungseinrichtungen, Ingenieur- und Beratungsbüros.

Angestrebtes Ergebnis

Hinweise (Kategorie W 1)

Update: 19/10/2016