Kolloquium Straßenbetrieb 2013

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

Karlsruher Institut für Technologie (KIT), AudiMax (Hörsaal am Forum)

Organisation des Winterdienstes

 

 9:00 Uhr Einführung und Moderation
Dir. Dr.-Ing. Horst Hanke
Verkehrsholding Saarland, Saarlouis
 9:15 Uhr

Neue Methode zur Dimensionierung von
Streustofflagern für den Winterdienst
Prof. Dr.-Ing. Christian Holldorb
FG Verkehrsinfrastruktur der Hochschule
Biberach

9:40 Uhr Optimierte Winterdienst-Organisation im
kommunalen Bereich - Folgerungen aus
den letzten Wintern

Dir. Dr.-Ing. Horst Hanke
Verkehrsholding Saarland, Saarlouis
10:05 Uhr Optimierung der Herstellung und Lagerung
von Salzlösungen

Dipl.-Ing. Mike Fensterseifer
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz
10:30 Uhr Winterdienst auf Radwegen in den Niederlanden -
Stand der Praxis und aktuelle Forschung

Dipl.-Ing. Michiel Pouwels
CROW, Ede/Niederlande

10:55 Uhr P a u s e
und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung


Winterliche Fahrbahnzustände und deren Erfassung

11:30 Uhr Einführung und Moderation
Dir. Dr.-Ing. Horst Hanke
Verkehrsholding Saarland, Saarlouis
11:35 Uhr Liegedauer von Tausalzen auf Landstraßen
Dipl.-Ing. Susanne Schulz
Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen des
Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)
12:00 UhrAnforderungen an Ausstattung und Betrieb
von Glättemeldeanlagen im nachgeordneten Netz

Markus Streich, M.Eng.
Hochschule Biberach
12:25 UhrMesstechnische Erfassung von
Fahrbahnzuständen im Winterdienst -
Erfahrungen aus Österreich

Univ. Ass. Dr. techn. Dipl.-Ing. Markus Hoffmann
Institut für Verkehrswissenschaften der
TU Wien, Wien/Österreich
Hofrat Dipl.-Ing. Josef Neuhold
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung,
St. Pölten/Österreich

12:50 UhrM i t t a g s p a u s e
und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

Neue Entwicklungen bei der Streustoffanwendung

14:05 Uhr Neue Erkenntnisse zu den Anforderungen
an Streustoffe und Qualitätssicherung bei
den Streugeräten

Dipl.-Ing. Ludwig Niebrügge
Landesbetrieb Straßenbau NRW, Gelsenkirchen
14:45 UhrPraktische Erfahrungen mit der
Flüssigstreuung in Bayern

MR'in Dipl.-Ing. Angela Roßmann
Oberste Baubehörde im Bayerischen Staats-
ministerium des Inneren, München
15:05 UhrTechnische Möglichkeiten zur Optimierung
der Streustoffausbringung

Dipl.-Ing. Günter Hausmann
Ingenieurbüro KOMMZEPT, Bannewitz
15:25 UhrWinterdienst auf Offenporigen Asphalten
Dipl.-Ing. Horst Badelt
Bundesanstalt für Straßenwesen,
Bergisch Gladbach
15:45 UhrZusammenfassung und Schlusswort
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Ralf Roos
Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen des
Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)
15:50 UhrEnde der Veranstaltung

 

 

Initiates file downloadProgramm als PDF

 

 

Update: 10/02/2016