Landschaftstagung 2015

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung
STADEUM, Hanse-Saal
Moderation: Dipl.-Biol. Monika E n g e l s
Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg, Potsdam
8:30 Uhr Verlust der Nacht - Auswirkungen von künstlichem Licht in der Nacht auf die biologische Vielfalt
PD Dr. Franz H ö l k e r
Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei, Berlin
9:15 Uhr Fachvortrag zu den Arbeitskreisen 5 und 6
Die Eingriffsregelung im internationalen Vergleich - eine Analyse mit Blick auf europäische und nationale Entwicklungen
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang W e n d e
Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung, Dresden

10:00 Uhr

K a f f e e p a u s e
10:30 Uhr Fachvortrag zu Arbeitskreis 7
Kontrolle, Pflege und Erhaltung von Kompensationsmaßnahmen - Optimierung des Prozesses
Thomas D a l i c
d-communication, Kreuztal
11:12 Uhr Fachvortrag zu Arbeitskreis 8
Berücksichtigung des Artenschutzes bei Betrieb und Unterhaltung von Straßen; Ergebnisse der juristischen Expertise
RA Dr. Marcus L a u
Rechtsanwälte Füßer & Kollegen, Leipzig

Dipl.-Ing. Michael K a s p e r
Kortemeier & Brokmann Landschaftsarchitekten GmbH, Herford

12:00 Uhr

M i t t a g s p a u s e
13:00 Uhr Arbeitskreise 5 bis 8 in Parallelveranstaltungen
AK 5: Umsetzungsmöglichkeiten von Kompensationsmaßnahmen in der Praxis
Moderation: Dir. Prof. Dipl.-Ing. Matthias H e r b e r t
Bundesamt für Naturschutz, Leipzig
Statements:

RDir. Dipl.-Ing. Manfred K i n b e r g e r
Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, München

Dipl.-Ing. Michael H i l k e n b a c h
Landesbetrieb Straßenbau NRW, Gelsenkirchen

AK 6: Zielkonflikte bei Kompensationsplanungen
Moderation: Dipl.-Ing. Dirk B e r n o t a t
Bundesamt für Naturschutz, Leipzig
Statements:

Dipl.-Ing. Holger R u n g e
Planungsgruppe Umwelt, Hannover

Dr. Dipl.-Ing. Andrea S c h l e i c h e r
ANUVA Stadt- und Umweltplanung GbR, Nürnberg

Dipl.-Biol. Klaus A l b r e c h t
ANUVA Stadt- und Umweltplanung GbR, Nürnberg

AK 7: Kontrolle, Pflege und Erhaltung von Kompensationsflächen in der Praxis
Moderation:

Dipl.-Ing. Carsten I m m
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover

Statements:

Carsten S p e c k, Katarina R ö ß l e r
LISt, Gesellschaft für Verkehrswesen und ingenieurtechnische Dienstleistungen mbH, Rochlitz

ROBR Dipl.-Ing. Klaus A l t m i k s
Landesbetrieb Straßenbau NRW, Gelsenkirchen

AK 8: Praxis des Artenschutzes bei straßenbetrieblich notwendigen Unterhaltungsmaßnahmen
Moderation: Dipl.-Ing. Michael K a s p e r
Kortemeier & Brokmann Landschaftsarchitekten GmbH, Herford
Statements:

Dipl.-Ing. Sascha K l e i n e
freier Landschaftsarchitekt, Halle

RA Dr. Marcus L a u
Rechtsanwälte Füßer & Kollegen, Leipzig

BOAR Dipl.-Ing. Matthias W e r n er
Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Kiel


15:00 Uhr

Ende der Arbeitskreise (Übergangszeit)
15:15 Uhr Vorstellung der Ergebnisse aus den Arbeitskreisen 5 bis 8 im Plenum
Moderatoren der Arbeitskreise
16:00 Uhr Schlusswort und Verabschiedung
RDir. Dipl.-Ing. Manfred K i n b e r g e r
Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, München
Leiter der Arbeitsausschusses "Landschaftsgestaltung"

 

 

 

 

Update: 04/02/2016