Betonstraßentagung 2015

Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen lädt die Fachwelt zur Betonstraßentagung 2015 nach Ulm ein.

Nach der Verleihung des Förderpreises und dem Einleitungsvortrag erwartet uns die Vortragsreihe "Erfahrungen aus der Praxis". Hier reicht die Bandbreite von ÖPP-Projekten aus Sicht des Konzessionsgebers über die Anwendung der RDO Beton im VOB-Vertrag bis hin zu Beispielen aus der Praxis für die Ausführung von Endbereichen.

© Foto: Nik Schölzel

Der zweite Veranstaltungstag beginnt mit einem internationalen Überblick über Entwicklungen und Innovationen im Betonstraßenbau, bevor uns ein weiterer Vortrag über die Chancen für die Betonbauweise durch die Nachhaltigkeitspolitik in Europa informiert, gefolgt von einem Bericht über aktuelle Themen aus Österreich und der Schweiz. Die dritte und letzte Vortragsreihe berichtet über den aktuellen Stand der Forschung auf dem Gebiet der Betonbauweise, von der zentralen Untersuchungsstrecke ZEUS, über lärmoptimiertes Grinding und die Ausbildung und Abdichtung von Fugen bis hin zum aktuellen Stand Hitzeschäden betreffend und zur Thematik durchgehend bewehrter Betonfahrbahnen mit dünner flexibler Deckschicht.

Unser Veranstaltungsort hat eine spezielle Geschichte, denn es wurde mehr als 100 Jahre lang heftig um ihn gestritten. Über die Bebauung des weitläufigen Platzes rund um das Ulmer Münster konnte lange keine Einigung erzielt werden. 1986 wurde ein Architekturwettbewerb durchgeführt, den der bekannte New Yorker Architekt Richard Meier gewann. Aber der Streit und die Diskussionen gingen weiter, sogar ein Bürgerentscheid gegen den Neubau wurde initiiert (und scheiterte). Heute ist das Stadthaus aus Ulm nicht mehr wegzudenken und wir haben die Gelegenheit, bei der Veranstaltung die Vortragsbereiche und während der Abendveranstaltung weitere Räume des Hauses kennenzulernen. 

Wir sind sehr gespannt auf Ihre Meinung.

 

The German Road and Transportation Research Association (FGSV) cordially invites professionals working in this sector to the Concrete Pavement Conference 2015 in Ulm.

Following the presentation of the Young Engineer Award and the opening presentation, delegates can look forward to a series of papers on 'Experience from the field'. The range of papers in this series covers PPP projects from the perspective of the conceding authority, the application of the Guidelines for the computational dimensioning of concrete pavement structures for trafficked areas (RDO Beton) in contracts governed by the Regulations on Contract Awards for Public Works (VOB), and practical examples of the construction of end sections. The second day of the conference begins with an international overview of developments and innovations in the field of concrete pavement construction. This will be followed by a paper on the opportunities for concrete pavements resulting from sustainability policies in Europe and a report on topical issues in Austria and Switzerland. The third and final series of papers will cover the latest research findings on concrete pavements (including the central test road ZEUS, noise-optimised grinding, the construction and sealing of joints, the latest findings on thermal damage, and continuously reinforced concrete pavements with thin flexible wearing courses).

The conference location has a fascinating history. Controversy raged about its appearance for over 100 years. For many years, it was impossible to reach consensus about how the spacious area around Ulm Minster should be developed. In 1986, an architectural competition was organised. It was won by the renowned New York architect Richard Meier. Despite the decision, the heated debate continued. Some citizens even organised a petition to try and stop his plans being implemented. They failed. Today, Ulm City Hall is an integral part of the city. Both during our conference and the evening event, delegates will have the chance to see not only the conference hall, but other rooms in the building too. It will be very interesting to hear what you think of the design.

 

Tagungsort

Stadthaus Ulm
Stadthaussaal
Münsterplatz 50
89073 Ulm
Tel.: (0731) 161-7700
www.stadthaus.ulm.de

 

Tagungsbüro

Das Tagungsbüro befindet sich im Foyer vor dem Vortragssaal

am Donnerstag,       24. September 2015 von 10:00 bis 17:30 Uhr;
am Freitag, 25. September 2015 von 8:30 bis 14:00 Uhr.

 


Conference center

Stadthaus Ulm (Ulm City Hall)
Stadthaussaal
Münsterplatz 50
89073 Ulm
Germany
Tel.: (0731) 161-7700
www.stadthaus.ulm.de

 

Conference office

The conference office will be situated in the foyer outside the conference hall. It will be staffed as follows:

on Thursday,       24 September from 10.00 a.m. to 5.30 p.m.;
on Friday, 25 September from 8.30 a.m. to 2.00 p.m.

 


Update: 04/02/2016