FGSV Newsletter
Neuigkeiten aus der Arbeit der FGSV-Gremien - Neuerscheinungen aus dem Bereich des Technischen Regelwerks - aktuelle Veranstaltungen der FGSV Wird die E-Mail nicht richtig dargestellt?
Hier geht's zur Browser-Version.
FGSV Logo

Sehr geehrte Newsletter-Leser,

heute erhalten Sie den Newsletter Oktober 2009 der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV). Wir haben für Sie Neuigkeiten aus der Gremienarbeit der Forschungsgesellschaft zusammengestellt und möchten Sie auf neue Regelwerke hinweisen.

Seit dem 1. Juli 2009 haben wir eine neue Adresse: An Lyskirchen 14, 50676 Köln, Telefon-, Faxnummer sowie E-Mail-Kontakt bleiben wie bisher! Weitere Informationen finden Sie hier.

Die heutigen Themen:

Aktuelles aus den Arbeitsgremien
Neue FGSV-Regelwerke, Wissensdokumente und Tagungsberichte
Neue FGSV-Gremien
Terminkalender


Ihr FGSV-Team

Aktuelles aus den Arbeitsgremien

QA 2 Straßenwesen in Entwicklungsländern

Der Querschnittsausschuss 2 setzt sich derzeit aus 12 Mitgliedern und 8 Gästen zusammen; insgesamt sind die KfW, GTZ, InWent, Vertreter von Hochschulen, der Bau- und Consultingwirtschaft und Einzelexperten vertreten. Eine größere Anzahl der Mitglieder haben die Altersgrenze erreicht, erscheinen bei Sitzungen nicht mehr oder werden aus dem QA 2 ausscheiden. Bei der letzten Sitzung des QA 2 (19. März 2009) war eine Reihe von jüngeren qualifizierten Gästen anwesend, die an einer weiteren Mitarbeit interessiert sind.

Zur Verbesserung der Effizienz bei der Behandlung der Einzelthemen wurden Arbeitsgruppen gebildet, die sich intensiver und häufiger zusammensetzen und die Bearbeitung der Sachgebiete vorantreiben sollen, als dies in den Hauptsitzungen allein möglich ist.

Der QA 2 beschäftigt sich derzeit mit folgenden Themenbereichen:

  1. "Orientierungsrahmen für Aus- und Fortbildung (A + F) im Straßenwesen in Entwicklungsländern" (FGSV, Dezember 1997). Aufgrund der langjährigen Behandlung dieses Themenbereichs besteht Einvernehmen, dass dem Thema weiterhin Bedeutung zukommt, es aber an heutige Gegebenheiten angepasst werden muss. Dazu wurde eine Arbeitsgruppe gebildet.
  2. Empfehlungen zu "Performance Contracts im Straßenbau und der Straßenunterhaltung in Entwicklungsländern"; auch hierzu wurde eine Arbeitsgruppe gebildet.
  3. Das Arbeitsthema "Angepasste Technologien und Managementmethoden in Entwicklungsländern" bedarf ebenfalls einer Aktualisierung, die zurzeit von einem Mitglied entworfen wird.
  4. Sonstiges:
    • Achslastkontrollen
    • Thesenpapier: Warum das Straßenwesen ein signifikanter Schwerpunkt der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (EZ) bleiben muss.

Link zum Querschnittsausschuss 2

AG 2 Straßenentwurf

Die Arbeitsgruppe 2 ist verantwortlich für die Neufassung und Fortschreibung der Technischen Dokumente im Straßenentwurf, insbesondere für die geometrische Gestaltung von Straßenverkehrsanlagen und Straßenräumen. Dazu zählen auch die Belange des nichtmotorisierten und des ruhenden Verkehrs. Außerdem werden Aufgaben des Naturschutzes, des Emissionsschutzes und der Vermessung wahrgenommen.

In den vergangenen beiden Jahren wurden neue Regelwerke und Wissensdokumente herausgegeben. Dazu zählen z. B. die "Richtlinien für die Anlage von Autobahnen" (RAA, 2008), die "Hinweise für die Visualisierung von außerörtlichen Straßenentwürfen" (H ViSt, 2008), das "Merkblatt zur Anlage von Querungshilfen für Tiere und zur Vernetzung von Lebensräumen an Straßen" (M AQ, 2008) oder das "Merkblatt für die Ausbildung und Zertifizierung der Sicherheitsauditoren von Straßen" (MAZS, 2009).

Außerdem sind mehrere Regelwerke als Entwurf weitgehend fertiggestellt, so u. a. die "Richtlinien für Rastanlagen an Straßen" (RR, Entwurf 2009), die "Empfehlungen für Radverkehrsanlagen" (ERA, Entwurf 2009) und die "Richtlinien für die Anlage von Landstraßen" (RAL, Entwurf 2009).

Zum Jahresende 2009 beginnen auch die Vorbereitungen für das Programm zum "Deutschen Straßen- und Verkehrskongress 2010" in Mannheim, 15. bis 17. September 2010.

Link zur Arbeitsgruppe 2

 

AA 2.2 Landstraßen

Findet die Familie der neuen Entwurfsrichtlinien endlich zusammen?

Die neuen "Richtlinien für die Anlage von Autobahnen" (RAA), die "Richtlinien für die Anlage von Landstraßen" (RAL) und die "Richtlinien für die Anlage von Stadtstraßen" (RASt) bilden zusammen eine neue Generation der entwurfstechnischen Regelwerke. Alle drei Richtlinien gehen von dem gleichen integrativen Ansatz aus, ihre Struktur und die zu regelnden Sachverhalte wurden harmonisiert, soweit dies fachlich geboten und möglich war. Die in den Regelwerken behandelten Straßentypen sind aus den "Richtlinien für integrierte Netzgestaltung" (RIN) abgeleitet und deshalb aufeinander abgestimmt.

Die RASt sind 2007 erschienen, die RAA folgten 2008, die RIN wurden 2009 veröffentlicht. Die RIN enthielten beim Erscheinen bereits das Einführungsschreiben des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), bei den RASt und den RAA hat es einige Zeit gedauert, bis sich das BMVBS zu einem solchen Einführungsschreiben entschließen konnte. Was zur Komplettierung der Richtlinien-Familie noch fehlt, sind die RAL.

Der Entwurf dieser RAL wurde von der FGSV nach interner Abstimmung mit sämtlichen Gremien dem BMVBS im Frühjahr 2008 übergeben. Aufgrund des ungewöhnlichen, in besonderem Maß auf die Verbesserung der Verkehrssicherheit abhebenden neuen Entwurfskonzeptes durch Bildung von vier standardisierten Entwurfsklassen, löste diese Vorlage im BMVBS intensives Nachdenken aus. Ergebnis war, dass das BMVBS vor der offiziellen Anhörung der Länder ein vorauslaufendes Fachgespräch der FGSV mit den Ländern für geboten hielt. Dieses hat im Frühjahr 2009 stattgefunden. Nicht zu allen neuen Denkansätzen der RAL war sofort Zustimmung zu erreichen, doch erbrachte das Gespräch wichtige Aufklärung auf beiden Seiten. Wenige Monate später entschied sich das BMVBS, nunmehr die Länder offiziell um Stellungnahmen zu bitten. Es wird einige Zeit in Anspruch nehmen, diese Stellungnahmen innerhalb des AA "Landstraßen" zu diskutieren und eine mit den Ländern abgestimmte überarbeitete Fassung vorzulegen. Wenn sich dann das BMVBS zu einem Einführungsschreiben durchringen kann, wäre die Familie der neuen Entwurfsrichtlinien endlich zusammengeführt.

Link zum Arbeitsausschuss 2.2

AA 2.6 Ruhender Verkehr

Planung und Entwurf von Rastanlagen – damals und heute

Unter diesem Titel haben Mitglieder des Arbeitskreises "Rastanlagen" in der Festschrift zur Feuchtinger-Wehner-Tagung am 9. und 10. September 2009 in Stuttgart interessante Fakten zum Thema Rastanlagen zusammengestellt. Neben einem historischen Abriss wird schon ein Schlaglicht auf die neuen "Richtlinien für Rastanlagen an Straßen" (RR) geworfen. Auch ein Ausblick, wohin die Reise beim Thema Rastanlagen einmal gehen kann, wird gegeben. Die Festschrift ist erhältlich beim FGSV Verlag (FGSV-Nr. 002/91).

Link zum Arbeitsausschuss 2.6

 

AA 8.3 Konstruktion

Innerhalb des Arbeitsausschusses 8.3 "Konstruktion" wurde auf Beschluss des Lenkungsaussschusses ein neuer Arbeitskreis 8.3.3 "Stadt- und Landstraßen sowie besondere Verkehrsflächen" unter Leitung von Dr. Ehrlich konstituiert. In diesem AK sollen die Konstruktion von Sonderflächen in Betonbauweise insbesondere im Stadtstraßen- und Landstraßenbereich und besondere Verkehrsflächen behandelt und in einem Merkblatt beschrieben werden. Dazu wurden sieben Bearbeitergruppen eingerichtet. Diese bearbeiten folgende Themen:

1. Aufgrabungen, Erhaltung und Anschluss an bestehende Flächen
2. Kreisverkehre und plangleiche Knotenpunkte
3. Bushaltestellen und Sonderfahrstreifen für Busse
4. Tank- und Rastanlagen, Lkw-Stellflächen
5. Stadtstraßen
6. Landstraßen
7. Whitetopping

Link zum Arbeitsausschuss 8.3

Neue FGSV-Regelwerke, Wissensdokumente und Tagungsberichte

Die Links verweisen auf die Internet-Seiten des FGSV Verlags.

FGSV 298/1Merkblatt für die Ausbildung und Zertifizierung der Sicherheitsauditoren von Straßen (MAZS), Ausgabe 2009, 40 S. A 4, EUR 23,50 (15,70)
FGSV 307Arbeitspapier Materialien zur Gestaltung von Verkehrsmanagementstrukturen, Ausgabe 2009, 80 S. A 4, EUR 20,60 (13,70)
FGSV 404/2Technische Prüfvorschriften für Ebenheitsmessungen auf Fahrbahnoberflächen in Längs- und Querrichtung Teil: Berührungslose Messungen (TP Eben - Berührungslose Messungen), Ausgabe 2009, 60 S. A 5, EUR 25,20 (16,80)
FGSV 413Merkblatt für Planung, Bau und Betrieb von Taumittelsprühanlagen, Ausgabe 2009, 28 S. A 5, EUR 12,60 (8,40)
FGSV 414Hinweise zur Abfallentsorgung im Straßenbetriebsdienst, Ausgabe 2009, 48 S. A 4, EUR 44,30 (29,60)
FGSV 431Arbeitspapier – Grundlagen zur Ermittlung homogener Abschnitte zur Bewertung der strukturellen Substanz von Straßenbefestigungen, Ausgabe 2009, 24 S. A 4, EUR 12,60 (8,40)
FGSV 560Merkblatt über die Behandlung von Böden und Baustoffen mit Bindemitteln zur Reduzierung der Eluierbarkeit umweltrelevanter Inhaltsstoffe, Ausgabe 2009, 20 S. A 5, EUR 9,70 (6,50)
FGSV 597Technische Lieferbedingungen für Böden und Baustoffe im Erdbau des Straßenbaus (TL BuB E-StB 09), Ausgabe 2009, 40 S. A 5, EUR 17,30 (11,50)
FGSV 599Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Erdarbeiten im Straßenbau (ZTV E-StB 09), Ausgabe 2009, 108 S. A 5, EUR 40,00 (26,70)
FGSV 749Technische Lieferbedingungen für Asphaltgranulat (TL AG-StB), Ausgabe 2009, 32 S. A 5, EUR 17,30 (11,50)
FGSV 754Merkblatt für die Wiederverwendung von Asphalt (M WA), Ausgabe 2009, 24 S. A 5, EUR 11,20 (7,50)
FGSV 814Technische Lieferbedingungen für flüssige Beton-Nachbehandlungsmittel (TL NBM-StB 09), Ausgabe 2009, 32 S. A 5, EUR 14,30 (9,60)
FGSV 001/22Deutscher Straßen- und Verkehrskongress Düsseldorf 2008, Ausgabe 2008, CD, EUR 30,70 (20,50)

Neue FGSV-Gremien

Terminkalender

Erd- und Grundbautagung 2010
9./10. März 2010
Münster
Info: www.fgsv.de > aktuelle Veranstaltungen > Erd- und Grundbautagung 2010

Kolloquium "Bauliche Erhaltung von Asphaltbefestigungen 2010"
18. März 2010
Darmstadt
Info: www.fgsv.de > aktuelle Veranstaltungen > Kolloquium "Bauliche Erhaltung von Asphaltbefestigungen 2010"

Symposium Verkehrssicherheit von Straßen mit Auditorenforum 2010
Weimar: 1./2. März 2010
Wuppertal: 22./23. März 2010
Info: www.fgsv.de > aktuelle Veranstaltungen > Symposium Verkehrssicherheit von Straßen mit Auditorenforum 2010

Deutscher Straßen- und Verkehrskongress 2010
Mannheim: 15. bis 17. September 2010

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie in unserer Verteilerliste des FGSV-Newsletters eingetragen sind. In unserer Newsletter-Verwaltung können Sie Ihre Daten ändern oder den Newsletter abbestellen.

© 2009. Für den Inhalt des Newsletters ist die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) verantwortlich. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen und Zitieren ist nur unter Angabe der Quelle erlaubt.

Verantwortlich für den Inhalt:
FGSV
An Lyskirchen 14
50676 Köln

Tel.: (0221) 93 58 3-0
Fax: (0221) 93 58 373
E-Mail:

Internet:
http://www.fgsv.de

Registergericht / Register-Nr.:
Amtsgericht Köln / 4295

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10, Abs. 3 MDStV:
Dipl.-Ing. Hans Walter Horz
(Geschäftsführer)

Gestaltung und Konzeption:
Dipl.-Bibl. Elisabeth Guggomos, M.A.

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Qualität des Inhaltes der eigenen Seiten ist ausgeschlossen.

Follow on Twitter
IMPRESSUM
Copyright © 2018 FGSV
Für den Inhalt des Newsletters ist die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) verantwortlich. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen und Zitieren ist nur unter Angabe der Quelle erlaubt.


Verantwortlich für den Inhalt:
Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V. (FGSV)
An Lyskirchen 14
50676 Köln

Tel.: (0221) 93 58 3-0
Fax: (0221) 93 58 3-73
E-Mail: info@fgsv.de

Registergericht / Register-Nr.:
Amtsgericht Köln / 4295

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10, Abs. 3 MDStV:
Dr.-Ing. Michael Rohleder (Geschäftsführer)

Redaktion:
Katharina Scholl, B.A.

Gestaltung und Konzeption:
Wiss. Dok. Ellen Höfer, M.A.

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Qualität des Inhaltes der eigenen Seiten ist ausgeschlossen.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie in unserer Verteilerliste des FGSV-Newsletters eingetragen sind. In unserer Newsletter-Verwaltung können Sie Ihre Daten ändern oder den Newsletter abbestellen.

E-Mail-Template von MailChimp, verwendet unter der Creative Commons-Lizenz CC BY / geändertes Original