7.6 Prüfverfahren

Leitung

Ltd. Akad. Dir. Dr.-Ing. Thomas Wörner

Auftrag / Aufgaben

  • Aktualisierung, Novellierung und Fortschreibung bestehender Prüfverfahren und Regelwerke
  • Entwicklung umweltschonender Prüfverfahren und Prüfsysteme
  • Beschäftigung mit Prüfverfahren anderer Länder, ggf. Erprobung
  • Entwicklung und Erprobung von Verfahren zur Ansprache der Gebrauchseigenschaften und Validierung in der Praxis zur Vorbereitung der fundamentalen Spezifikation ausgehend von DIN EN 13108
  • Eruieren von Forschungsbedarf, Formulierung von Anträgen und Betreuen von Forschungsprojekten
  • Umsetzung von Forschungsergebnissen in Technische Regelwerke
  • Begleitung der EN-Serien 12697-ff in Verbindung mit EN 13108-ff und Erarbeiten von Vorschlägen zur 5-Jahres-Revision
  • Initiierung und Durchführung von Ringanalysen im Rahmen von Forschungsprojekten aber auch durch Mitglieder des AA und der zugehörigen AK
  • Erstellen von AP, ALP A, Merkblättern und TP (aktuell insbesondere für die Serie EN 12697-ff)
  • Einarbeitung der für die Prüfung von DSK-Mischgut relevanten Prüfverfahren in die TP Asphalt-StB
  • Erarbeitung eines Wissenspapiers Eignungsprüfungen/mix-design
  • Entwicklung von Verfahren zur Ansprache der Asphaltalterung
  • Überprüfung der Auswirkung des Ausmessverfahrens von Asphalttragschichten auf den bestehenden Bewertungshintergrund

Bestand an Regelwerken und Wissensdokumenten

  • Technische Prüfvorschriften für Asphalt (TP Asphalt-StB) – 756 mit den derzeitigen Teilen:
    • Teil 0 Statistische Grundlagen zur Auswertung der Untersuchungen, Schiedsuntersuchungen, Allgemeine Angaben zum Prüfbericht (2009)
    • Teil 1 Bindemittelgehalt (2013)
    • Teil 2 Korngrößenverteilung (2013)
    • Teil 3 Rückgewinnung des Bindemittels – Rotationsverdampfer (2007)
    • Teil 5 Rohdichte von Asphalt (2013)
    • Teil 6 Raumdichte von Asphalt-Probekörpern (2016)
    • Teil 8 Volumetrische Kennwerte von Asphalt-Probekörpern und Verdichtungsgrad (2012)
    • Teil 10 A Verdichtungswiderstand mit Hilfe des Marshall-Verdichtungsgerätes, Verfahren A: Änderung der Raumdichte (2010)
    • Teil 10 B Verdichtungswiderstand mit Hilfe des Marshall-Verdichtungsgerätes, Verfahren B: Änderung der Probekörperdicke (2010)
    • Teil 11 Haftverhalten zwischen Gestein und Bitumen (2012)
    • Teil 12 Wasserempfindlichkeit von Asphalt-Probekörpern (2007)
    • Teil 13 Mischguttemperatur (2007)
    • Teil 14 Wassergehalt (2007)
    • Teil 17 Kornverlust von Probekörpern aus Offenporigem Asphalt (2007)
    • Teil 18 Ablaufen von Bitumen aus Splittmastixasphalt und Offenporigem Asphalt (2007)
    • Teil 19 Durchlässigkeit von Asphalt-Probekörpern (2009)
    • Teil 20 Eindringtiefe an Gussasphaltwürfeln (2007)
    • Teil 22 Spurbildungsversuch (2013)
    • Teil 23 Spaltzugfestigkeit von Asphalt-Probekörpern (2007)
    • Teil 24 Spaltzug-Schwellversuch – Beständigkeit gegen Ermüdung (2018)
    • Teil 26 Spaltzug-Schwellversuch – Bestimmung der Steifigkeit (2018)
    • Teil 25 A 1 Dynamischer Stempeleindringversuch an Gussasphalt (2018)
    • Teil 25 A 2 Dynamischer Stempeleindringversuch an Walzasphalt (2010)
    • Teil 25 B 1 Einaxialer Druckschwellversuch – Bestimmung des Verformungsverhaltens von Walzasphalt bei Wärme (2018)
    • Teil 27 Probenahme (2016)
    • Teil 28 Vorbereitung von Proben (2007)
    • Teil 29 Maße von Asphalt-Probekörpern (2007)
    • Teil 30 Herstellung von Asphalt-Probekörpern mit dem Marshall-Verdichtungsgerät (MVG) (2007)
    • Teil 33 Herstellung von Asphalt-Probeplatten im Laboratorium mit dem Walzsektor-Verdichtungsgerät (WSV) (2007)
    • Teil 34 Marshall-Stabilität und Marshall-Fließwert (2007)
    • Teil 35 Asphaltmischgutherstellung im Laboratorium (2007)
    • Teil 41 Widerstand gegen chemische Auftaumittel (2016)
    • Teil 42 Fremdstoffgehalt im Asphaltgranulat (2007)
    • Teil 80 Abscherversuch (2012)
    • Teil 81 Haftzugfestigkeit von Dünnen Asphaltdeckschichten (2009)
    • Teil 82 Wasseraufnahme (2013)
    • Teil 91 Handrührtest (2012)
    • Teil 92 Indikator-Test (Methylenblau-Verfahren) (2010)
    • Teil 93 Schüttel-Abriebprüfung an Probekörpern aus Asphaltmischgut für Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise (DSK) (2013)
  • Arbeitsanleitungen zur Prüfung von Asphalt (ALP A)
    • Teil 1: Bestimmung der zugänglichen Hohlräume mit dem Hohlraummessgerät – (1999) – 787/1
  • Arbeitsanleitung für den Einsatz radiometrischer Geräte für zerstörungsfreie Dichtemessungen auf Asphaltschichten – (2001) – 743
  • Arbeitspapiere
    • AP 27/1 – Sicherheit im Labor – Mitteilungen und Anregungen von Mitgliedern des Arbeitskreises Laboratoriumstechnik – (1995)
    • AP 27/2 – Prüfung von Straßenausbaumaterial auf carbostämmige Bindemittel – Schnellverfahren – (2000)
    • AP 27/3 – Prüfung von Straßenausbaumaterial auf carbostämmige Bindemittel – Quantitative Bestimmung – Mitteilungen und Anregungen von Mitgliedern des Arbeitskreises Laboratoriumstechnik – (2004)
    • AP 42 – Stabilisierende Zusätze und stabilisierende Stoffe für den Asphaltstraßenbau. Arbeitspapier – (1997)
  • Hinweise für die Verwendung der Mörtelkomponenten Füller und Zusätze im Asphalt, Teil: Füller (H FZ-Füller) – 2017 – (771)
  • Hinweise für die Verwendung der Mörtelkomponenten Füller und Zusätze im Asphalt, Teil: Kalkydrat (H FZ-Kalkhydrat) – 2017 – (772)
  • Hinweise für Zellulosefasern im Asphalt, Eigenschaften und Prüfungen (H Fasern) – 2017 – (773)
  • Arbeitspapier zur Bestimmung der Viskosität von Bitumen, modifiziertem Bitumen, Aspahaltmastix und Asphaltmörtel mit dem Zug-Retardationsversuch (AP ReVis) – 2018 – (726)

 

Laufende Forschung

Vom Arbeitsausschuss betreute FE-Projekte

  • 7.0223 Ermittlung der herstellungsbedingten Streuungen von Asphaltmischanlagen zur Gewinnung einer Gesamttoleranz gemäß ZTV Asphalt-StB
  • 7.0245 Auswirkung der Wiederverwendung von Ausbauasphalt in Asphalttragschichten auf mechanische Eigenschaften
  • 7.0254 Kriterien für die Dauerhaftigkeit von Asphaltschichten – Untersuchungen zur Ansprache des Haftverhaltens
  • 7.0260 Bewertungshintergrund für die Rissresistenz von Asphalten bei tiefen Temperaturen
  • 84.106 Performance-orientierte Asphaltspezifikation – Entwicklung eines praxisgerechten Prüfverfahrens zur Ansprache des Verformungswiderstandes
  • 29.254 Verfahrens- und Geräteaudit in Vorbereitung für Ringversuche zu den dynamischen Prüfverfahren
  • 29.256 Ringversuch zum Spaltzug-Schwellversuch an Asphaltprobekörpern
  • 29.327 Datentechnische Erfassung und Auswertung von Prüfdaten zur Erfahrungssammlung
  • 7.0259 Verfahren zur Prognose des Alterungsverhaltens von Asphalt
  • 7.0274 Optimierung der Zusammensetzung Offenporiger Asphalte zur Verbesserung des Nutzungsverhaltens
  • 7.0280 Entwicklung einer Prüfsystematik für Porous Mastic Asphalt (PMA)

Weitere für den Arbeitsausschuss relevante FE-Projekte

  • Optimierung der asphalttechnischen uns akustischen Eigenschaften von Offenporigen Asphaltdeckschichten hinsichtlich Nutzungsdauer und schalltechnischer Wirksamkeit
  • Ermittlung herstellungsbedingter Streuungen von Asphaltmischanlagen zur Gewinnung einer Gesamttoleranz gemäß ZTV Asphalt
  • Einfluss des Asphaltmörtels auf Gebrauchseigenschaften von Asphalt
  • Auswertung von bautechnischen Begleituntersuchungen bei Herstellung und Einbau von Asphaltbefestigungen für schwerste Beanspruchungen

Aktivitäten

Laufende Bearbeitung / Überarbeitung von Regelwerken / Wissensdokumenten

  • Technische Prüfvorschriften für Asphalt im Straßenbau (TP A-StB), Teil 24 Beständigkeit von Asphalt gegen Ermüdung bei mittleren und tiefen Temperaturen Zugschwellversuch
  • Arbeitsanleitungen zur Prüfung von Asphalt (ALP A-StB) Beurteilung des Ermüdungsverhaltens von Asphaltbefestigungen mit dem dynamischen Spaltzugversuch
  • Alternative Verfahren zur Beurteilung der Ermüdungseigenschaften
  • Technische Prüfvorschriften für Asphalt im Straßenbau (TP A-StB), Teil 10: Bestimmung der Verdichtbarkeit von Walzasphalt mit Hilfe des Marshall-Verfahrens
  • Europäische Normen: Kontrollieren und Zuarbeiten (WG1-Vertreter)
  • Griffigkeitsprognose am Asphalt, Wasseraufnahme
  • Herstellung von Asphalt-Probekörpern für gebrauchsorientierte Prüfverfahren
  • Verbesserung der Präzision dyn. Verformungsprüfungen
  • Prüfverfahren für physikalische Messgrößen, geeignet für Bemessungsaufgaben und Modellierung
  • Vollständiger Ersatz des Trichlorethen in der Routineprüfung
  • Verdichtungswiderstand T als umfassende Prüfgröße zur Qualitätskontrolle
  • Möglichkeiten der Gyratorverdichtung
  • Ansprache der Kälteeigenschaften – einfaches Verfahren

In den nächsten 5 Jahren geplante Bearbeitung/Überarbeitung von Regelwerken/Wissensdokumenten

  • Beurteilung der Verarbeitbarkeit von Gussasphalt
  • Auswirkung der Temperaturreduzierung von Gussasphalt auf den Bewertungshintergrund der statischen/dynamischen Eindringtiefe
  • Streuungen dynamisch arbeitender Prüfgeräte, z.B. des dyn. Spaltzugversuches
  • Durchführung eines Geräteaudits der in den Prüfstellen befindlichen Geräte
  • Einsatz der Wärmbildkamera für Asphaltprüfungen
  • Wasseraufnahme im Vakuum zur indirekten Bestimmung des Hohlraumgehaltes (Raumdichte) von Asphalttragschichten
  • Technische Prüfvorschriften für Asphalt im Straßenbau (TP A-StB) Teil 25 B 2: Triaxialversuch mit oszillierendem Stützdruck (TrioS)
  • Technische Prüfvorschriften für Asphalt im Straßenbau (TP A-StB) Teil 26: Ermittlung der Steifigkeit
  • Technische Prüfvorschriften für Asphalt im Straßenbau (TP A-StB) Teil 25 A 2: Dynamischer Stempeleindringversuch an Walzasphalt
  • Technische Prüfvorschriften für Asphalt im Straßenbau (TP A-StB) Teil 46: Rissbeständigkeit gegenüber Kälteangriff
  • Überarbeiten des AP 42 – Stabilisierende Zusätze und stabilisierende Stoffe für den Asphaltstraßenbau
  • Erstellen eines AP über photooptische Ansprache der Korngrößenverteilung und Kornorientierung
  • Erstellen eines AP zur radiometrischen/elekromagnetischen Dichtemessung
  • Akustische Ansprache von im Labor hergestellten Asphalt-Probekörpern
  • TP Asphalt für Griffigkeitsmessungen an im Laboratorium hergestellten Asphalt-Probekörpern
  • TP für die Prognose des Kornabriebs durch das rollende (schiebende) Rad im Laborversuch
  • AP für den Einsatz der Thermografietechnik zur Gewinnung asphalttrechnologischer Kennwerte

Forschungsbedarf

  • Bewertungshintergrund für performance-orientierte Prüfmerkmale (Verformung, Ermüdung, Kälterisse)
  • Wirkung der Art der Bindemittelträger (Faserstoffe/Pellets) auf mechanische Asphalteigenschaften
  • Steifigkeit von Asphalt
  • Geräteaudit und Verfahrenspräzision dynamischer Verfahren, EN 12697-24, -25 und -26
  • Prüfung von OPA: Bindemittelgehalt, Raumdichte, Hohlraumgehalt, Verdichtungsgrad, Optimierung der Zusammensetzung im Hinblick auf Dauerhaftigkeit/Lärmminderungspotenzial
  • Prüfung von NT-Asphalt: Prüfverfahren für Eignungsprüfung, Bindemittelgehaltsbestimmung, Viskosität am zurückgewonnenen Bitumen
  • Einfluss der Provenienz/Hersteller von PmB einer Sorte auf das Ermüdungs- und Kälteverhalten
  • Zerstörungsfreie Prüfungen zur Zusammensetzung und zur Dichte von Asphalt
  • Optimierung Probekörperherstellung mittels WSV
  • Adhäsion Bindemittel/Gestein, Entwicklung neuer Prüfverfahren auf Grundlage der EN adhoc-Gruppe "adhesion/durability"
  • Verfahren und mechanische Prüfverfahren zur Prognose der Asphaltalterung
  • Herstellungsverfahren von Asphalttragschichtmischgut mit Ausbauasphalt im Laboratorium und Auswirkungen auf mechanische Eigenschaften

Weitere Aktivitäten

Update: 04/10/2018