7.8 Wiederverwertung von Asphalt

Leitung

Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Hans Schmidt

Auftrag / Aufgaben

Revision der Normenreihe 13108:
Teil 13108-8

Schaffung der Rahmenbedingungen für die Wiederverwendung von Ausbauasphalt in allen Schichten des Asphaltaufbaus; insbesondere der höchstwertigen Wiederverwendung in Asphaltdeck- und binderschichten.

Erfassung und Bewertung möglicher Einflüsse der Wiederverwendung von Sonderbindemittel enthaltenden Ausbauasphalten auf die langfristigen bautechnischen Eigenschaften der damit hergestellten Asphalte.

Anpassung und Fortschreibung des bestehenden Regelwerkes sowie Initiierung von Forschungsarbeiten in Bezug auf die Verwertung von Sonderasphalten (z. B. Porous Asphalt) bzw. Sonderbindemittel enthaltenden Asphalten.

Qualitative Bewertung der Anwendung von Verjüngungsmitteln zur hochwertigen Wiederverwendung von Ausbauasphaltenmit thermisch/oxidativ stark gealterten Bitumen.

Bearbeitung umweltrelevanter Fragestellungen beim Ausbau und der Verwertung von Asphalten mit Sonderbindemitteln (Bitumen mit Gummizusätzen, temperaturabsenkenden Zusätzen, haftverbessernden Zusätzten, etc.) bzw. bei sonstigen problembehafteten bituminösen Ausbaustoffen (z. B. teer-/pechhaltige Ausbaustoffe).

Bearbeitung umweltrelevanter Fragestellungen, die imZusammenhang mit der Asphaltbauweise von den Umweltbehörden an die FGSVherangetragen werden.

Erfassung und Bewertung des internationalen Entwicklungsstandes der Wiederverwertung von Ausbauasphalten und sonstigen Straßenausbaustoffen.

Bestand an Regelwerken und Wissensdokumenten

  • Merkblatt für das Rückformen von Asphaltschichten – (2002) – 786/1
  • Richtlinien für die umweltverträgliche Verwertung von Ausbaustoffen mit teer-/pechtypischen Bestandteilen sowie für die Verwertung von Ausbauasphalt im Straßenbau (RuVA-StB 01) (Ausgabe 2001, Fassung 2005) mit den Erläuterungen zu den Richtlinien für die umweltverträgliche Verwertung von Ausbaustoffen mit teer-/pechtypischen Bestandteilen sowie für die Verwertung von Ausbauasphalt im Straßenbau (Ausgabe 2001, Fassung 2005) – (2005) – 795
  • Merkblatt für die Verwertung von pechhaltigen Straßenausbaustoffen und von Asphaltgranulat in bitumengebundenen Tragschichten durch Kaltaufbereitung in Mischanlagen (M VB-K) – (2007) – 755
  • Merkblatt für die Wiederverwendung von Asphalt (M WA) – (2009) – 754
  • Technische Lieferbedingungen für Asphaltgranulat (TL AG-StB 09) – (2009) – 749
  • Hinweise für das Fräsen von Asphaltbefestigungen und Befestigungen mit teer-/pechtypischen Bestandteilen (H FA) – (2010) – 769
  • Merkblatt für die Wiederverwendung von Asphalt (M WA) – (Ausgabe 2009/Fassung 2013) – 754

Laufende Forschung

Vom Arbeitsausschuss betreute FE-Projekte

07.0237 Wiederverwendung von Ausbauasphalt mit viskositätsmindernden Zusätzen in Walzasphalt
07.0286 Entwicklung einer Prüfsystematik zur Identifizierung der Bitumenart und der verwendeten Modifizierungsmittel in einem Ausbauasphalt

Weitere für den Arbeitsausschuss relevante FE-Projekte

7.245 Auswirkung der Wiederverwendung von Ausbauasphalt in Asphalttragschichten auf mechanische Eigenschaften

7.258 Einfluss des Asphaltgranulates auf die bemessungs- und ermüdungsrelevanten Materialeigenschaften einer zwangsgemischten, kalt gebundenen und bitumendominanten Tragschicht

Aktivitäten

Laufende Bearbeitung / Überarbeitung von Regelwerken / Wissensdokumenten

  • Aktualisierung des M WA, Ausgabe 2009/Fassung 2013
  • Aktualisierung der TL AG-StB, Ausgabe 2009
  • Erstellung eines Wissenspapieres zur Anwendung von Rejuvenatoren zur hochwertigen Wiederverwendung von Asphaltgranulaten mit thermisch/oxidativ stark gealterten Bitumen

In den nächsten 5 Jahren geplante Bearbeitung/Überarbeitung von Regelwerken/Wissensdokumenten

Erstellung eines Wissenspapieres zur Anwendung von Rejuvenatoren zur hochwertigen Wiederverwendung von Asphaltgranulaten mit thermisch/oxidativ stark gealterten Bitumen

Aktualisierung der RuVA-StB 01, Ausgabe 2001, Fassung 2005 bei Auswirkungen aus geplantem Bundesbodenschutzgesetz und Ersatzbaustoffverordnung.

Forschungsbedarf

Verbesserung der Ermüdungseigenschaften von Asphaltbefestigungen durch gezielte Zugabe von Asphaltgranulat mit modifizierten Bindemitteln in Asphalttragschichten.

Weitere Aktivitäten

  • Aus- und Bewertung ausländischer/länderübergreifender Forschungsprojekte zur Verwertung von Ausbauasphalten
  • Mitbetreuung von D-A-CH-Forschungsprojekten zum Thema Wiederverwendung von Asphalt
Update: 21/03/2019