4.9 Flugbetriebsflächen

Leitung

Dr.-Ing. Manfred Hase

Auftrag / Aufgaben

  • Verfolgen der internationalen Entwicklung im Flughafenbau, insbesondere der ICAO im Hinblick auf deren Relevanz für das deutsche Regelwerk
  • Verfolgen der Harmonisierung der europäischen Normung für spezielle Fragestellungen in Verbindung mit Flugbetriebsflächen (Spiegelausschuss)
  • Diskussion der Prüfverfahren zum Widerstand von Baustoffen und Baustoffgemischen gegen Enteisungsmittel
  • Kommentare zu aktuell auftretenden bau- und materialtechnischen Besonderheiten an Flugbetriebsflächen
  • Bearbeiten von aktuellen Fragestellungen in Verbindung mit der Ausführung von Baumaßnahmen an Flugplätzen bei gleichzeitig ganz oder teilweise aufrecht erhaltenem Flugbetrieb
  • Analyse der internationalen Bemessungsverfahren, Abgleich mit den nationalen Verfahren und Aufstellung einer sog. "best practice"

Bestand an Regelwerken und Wissensdokumenten

  • Merkblatt für die Entwässerung von Flughäfen – (1998) – 912
  • Merkblatt für den Bau von Flugbetriebsflächen aus Beton – (2002) – 938
  • Merkblatt für den Bau von Flugbetriebsflächen aus Asphalt (M BFA) – (2005) – 928
  • Merkblatt für die bauliche Erhaltung von Flugbetriebsflächen (M EFB) – (2012) – 420

Laufende Forschung

Vom Arbeitsausschuss betreute FE-Projekte

Weitere für den Arbeitsausschuss relevante FE-Projekte

Im Rahmen ihrer eigenen Möglichkeiten bearbeiten die Mitglieder derzeit das Thema "Widerstand von Baustoffen und Baustoffgemischen gegen Enteisungsmittel" in Form von Studienarbeiten, Untersuchungsergebnissen bei Bauausführungen und Erfahrungsberichten der Flughäfen.

Aktivitäten

Aktuelle Arbeitskreise

Laufende Bearbeitung / Überarbeitung von Regelwerken / Wissensdokumenten

  • Kommentare zu baulichen Besonderheiten in Verbindung mit Flugbetriebsflächen
  • Erarbeiten eines Arbeitspapiers zur Erhaltung von Flugbetriebsflächen welches in einem ersten Schritt die Themen "Bauverfahren" sowie "Zustandserfassung und -bewertung" abhandelt
  • Nach Abschluss der ersten Themen des o. g. Arbeitspapiers soll als inhaltliche Erweiterung oder aber in Form eines eigenständigen Papiers die strukturelle Bewertung von Flugbetriebsflächen folgen
  • Erarbeiten von bautechnischen Hinweisen für Flugbetriebsflächen mit besonderen Anforderungen wie z. B. Betankungsflächen, Enteisungsflächen, Schultern o. Ä.
  • Abgleichen der vorhandenen Merkblätter für den Bau von Flugbetriebsflächen aus Asphalt bzw. Beton an die zu erwarteten Neuauflagen der korrespondierenden ZTV'en

In den nächsten 5 Jahren geplante Bearbeitung/Überarbeitung von Regelwerken/Wissensdokumenten

Forschungsbedarf

  • Widerstand von Baustoffen und Baustoffgemischen gegen Flugzeug- und Bewegungsflächenenteiser

Weitere Aktivitäten

Der Arbeitsausschuss ist der deutsche Spiegelausschuss zur "ad hoc group airfields" im Zuge des CEN/TC 227 "Road Materials".

Update: 03/05/2018