2.1 Autobahnen

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Andreas Bark

Auftrag / Aufgaben

Durch die Berücksichtigung neuester Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis soll ein im Hinblick auf Verkehrssicherheit, Verkehrsablauf, Umfeldverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit optimaler Autobahnneu- und -ausbau gewährleistet werden. Hierzu dokumentiert der AA den Stand des technischen Wissens zu allen Fragen des Entwurfs der Autobahnen und entwickelt ihn fort. Dazu gehören: Grundsätze der Planung von Autobahnen, Linienführung und Knotenpunkte. Die Arbeiten beziehen sich sowohl auf Fern- und Überregionalautobahnen als auch auf autobahnähnliche Straßen und Stadtautobahnen. Zunächst sollen die verschiedenen heute bestehenden entwurfstechnischen Regelungen (RAS-L, -Q, -K, RAL-K) zu einer eigenen Richtlinie für den Entwurf von Autobahnen (RAA) zusammengeführt werden. Die RAA müssen später gepflegt und fortgeschrieben werden.

Bei Nichttätigkeit müsste das in viele sektorale Einzelrichtlinien aufgesplittete Regelwerk einzeln weiterentwickelt werden. Es wären kurzfristig neue Regelungen z. B. zu Querschnitten und Knotenpunkten erforderlich, da die Straßenbauverwaltungen der Länder bereits auf die neuen RAA warten.

  • Abstimmung mit den anderen Arbeitsgremien, z. B. dem AA 2.2 und der K 3 
  • Es bestehen weiterhin unmittelbare Bezüge zu den AA 1.3,  2.3, 2.7, 2.8, 2.9, 2.10.

Bestand an Regelwerken und Wissensdokumenten

  • Richtlinien für die Anlage von Landstraßen Teil: Knotenpunkte, Abschnitt 2: Planfreie Knotenpunkte (RAL-K-2) – (1976) – 290/5
  • Aktuelle Hinweise zur Gestaltung planfreier Knotenpunkte außerhalb bebauter Gebiete Ergänzungen zu den RAL-K-2 (AH-RAL-K-2) – (1993) – 290/6
  • Entwurfshinweise für planfreie Knotenpunkte an Straßen der Kategoriengruppe B (Ergänzungen zu den RAL-K-2) (RAS-K-2-B) – (1995) – 290/7
  • Richtlinien für die Anlage von Straßen Teil: Linienführung (RAS-L) – (1995) – 296
  • Richtlinien für die Anlage von Straßen: Teil: Querschnitte (RAS-Q) – (1996) 295
  • Richtlinien für die Anlage von Autobahnen (RAA) – (2008) – 202
  • Guidelines for the Design of Motorways (RAA) – (2008/2011) – 202 E

Laufende Forschung

Vom Arbeitsausschuss betreute FE-Projekte

  • 2.258 Lange Verteilerfahrbahnen an Autobahnen mit dichter Knotenpunktfolge
  • 2.321 Vergleich und Bewertung von baulichen Lösungen zur Vermeidung von abflussschwachen Zonen in Verwindungsbereichen
  • 2.333 Entwurfstechnische Empfehlungen für Autobahntunnelstrecken
  • 2.338 Räumliche Linienführung von Autobahnen

Weitere für den Arbeitsausschuss relevante FE-Projekte

Aktivitäten

Aktuelle Arbeitskreise

---

Laufende Bearbeitung / Überarbeitung von Regelwerken / Wissensdokumenten

  • Aktuelle Hinweise (Änderungen) zu den RAA

In den nächsten 5 Jahren geplante Bearbeitung/Überarbeitung von Regelwerken/Wissensdokumenten

Forschungsbedarf

  • Fragen der sicheren und leistungsfähigen Gestaltung von Verflechtungsstrecken in und zwischen planfreien Knotenpunkten, von langen Verteilerfahrbahnen und von Querschnitten mit mehr als 6 Fahrstreifen
  • Sicherheitsbewertung und Entwurfshinweise für den Um- und Ausbau von bestehenden Autobahnen

Weitere Aktivitäten

Kolloquium zur Einführung der neuen Richtlinien (RAA) (fand statt am 4.6.2008)

Update: 03/05/2018