3.13 Qualität des Verkehrsablaufs

Leitung

RDir'in Dr.-Ing. Kerstin Lemke

Auftrag / Aufgaben

Die Kommission 3 (K 3) wurde nach Erreichen ihres Ziels der Herausgabe des Handbuchs für die Bemessung von Straßenverkehrsanlagen (HBS), Ausgabe 2015 satzungsgemäß aufgelöst. Das Themenfeld der Bewertung der Qualität des Verkehrsablaufs mit dem Wissen um die Entstehung des aktuellen HBS und um die Begründung der darin gewählten Vorgehensweisen, aber auch das Know‐how für eine Weiterentwicklung verschiedener Verfahren – auch im Kontext der im internationalen Raum geführten  Diskussionen – sollen durch die Einrichtung des Ausschusses AA 3.13 "Qualität des Verkehrsablaufs" dauerhaft in der Arbeitsgruppe 3 der FGSV bewahrt und vertieft werden.

Seit der Einführung des HBS werden nahezu flächendeckend gut nachgefragte Schulungen zum HBS von regionalen Landesvereinigungen der VSVI oder auch von Ländern und Kommunen durchgeführt. Aufgabe des Ausschusses ist es unter anderem, Fragen zu behandeln, die sich aus der Anwendung des Regelwerks in der Praxis ergeben, und ggf. Korrekturblätter oder Weiterentwicklungen der Verfahren zu erarbeiten. Dazu wurde ein interaktiver Anwenderdialog eingerichtet, der auf der Homepage der FGSV eingerichtet wurde (https://www.fgsv.de/ > Wissenstransfer > Fragen > Fragen und Hinweise zum HBS).

Der Ausschuss initiiert und betreut weiterhin Forschungen, die zur Schließung der identifizierten offenen Fragen des HBS dienen. Diese Arbeiten bilden die Basis, für eine moderate mittelfristige Fortschreibung bzw. eine langfristige grundlegende Überarbeitung des HBS. Hierbei sollen auch die Möglichkeiten einer Weiterentwicklung der bisherigen Papier-und-Bleistift-Verfahren mit Hilfe informationstechnischer Methoden und die Abgrenzung zu alternativen Verfahren diskutiert werden.

Aufgrund der Bandbreite der zu bearbeitenden Themen wurden bereits zur Erarbeitung der HBS-Kapitel der Ausgabe 2015 zwölf Bearbeitergruppen (BG) sowie eine gesonderte Redaktionsgruppe (RG) gebildet. Diese betreiben jetzt in angepasster Besetzung sowohl die Beantwortung von Fragen zum HBS als auch die Weiterentwicklung. Die Themenfelder der BGs grenzen sich wie folgt ab: Verkehrsnachfrage, Autobahnen und planfreie Knoten, Netzabschnitte, Landstraßenstrecken, Knoten mit LSA, Knoten ohne LSA, planfreie Landstraßenknoten, Hauptverkehrsstraßenstrecken, ÖPNV, Radverkehr, Fußgängerverkehr sowie Ruhender Verkehr.

Weiterhin befasst sich der Ausschuss auch über das HBS hinaus mit der Bewertung der Verkehrsqualität z.B. von Arbeitsstellen oder im Hinblick auf die Auswirkungen des automatisierten Fahrens.

Bestand an Regelwerken und Wissensdokumenten

Handbuch für die Bemessung von Straßenverkehrsanlagen (HBS) – (2015) – 299

 

Laufende Forschung

Vom Arbeitsausschuss betreute FE-Projekte

  • 01.0174 Verfahren für die Bewertung des Verkehrsablaufs auf Autobahnen als Ganzjahresanalyse für unterschiedliche Randbedingungen
  • 01.0176 Verkehrsablauf und Verkehrssicherheit an Arbeitsstellen auf Autobahnen unter unterschiedlichen Randbedingungen
  • 02.0418 HBS-konforme Simulation des Verkehrsablaufs auf einbahnigen Landstraßen
  • 02.0425 Aktualisierung der Berechnungsverfahren zur Kapazität von Kreisverkehren
  • 02.0426 Analyse und Entwicklung leistungsfähiger Einfahrttypen ohne Fahrstreifenaddition für Autobahnen
  • 03.0539 Empfehlungen zur Breite von hochfrequentierten Radverkehrsanlagen unter Berücksichtigung der Verkehrsqualität

Weitere für den Arbeitsausschuss relevante FE-Projekte

  • 01.0197 Methoden zur Bewertung der Verbindungsqualität in Straßennetzen

  • 02.0367 Aspekte für die temporäre Seitenstreifennutzung auf Autobahnen

  • 70.0925 Verkehrsablauf an signalisierten Knotenpunkten mit hohem Radverkehrsaufkommen

  • 77.0509 Nachweis der Auswirkungen auf Tempo 30 auf die LSA-Steuerung und Qualität

Aktivitäten

In den nächsten 5 Jahren geplante Bearbeitung/Überarbeitung von Regelwerken/Wissensdokumenten

Teilfortschreibung des Handbuchs für die Bemessung von Straßenverkehrsanlagen (HBS)

 

Forschungsbedarf

  • Verfahren zur Ermittlung der maßgebenden Verkehrsnachfrage für die Planung und Bemessung von Straßen
  • Verfahren für die Engpass- und Mängelanalyse im städtischen Hauptverkehrsstraßennetz
  • Qualitätsgerechte Bewertung der LSA-Steuerung für den ÖPNV-Handlungsempfehlungen für das HBS
  • Entwicklung eines Verfahrens und Ermittlung von Kenngrößen zur Gesamtbeurteilung der Verkehrsqualität in Anlagen des ruhenden Verkehrs

Weitere Aktivitäten

Gestaltung einen eigenen Bereichs für das HBS (FAQ, Aktuelles, Korrekturen, usw.) auf der Website der FGSV, z. B. unter Wissenstransfer > Fragen auf der aktuellen Website.

Update: 07/06/2019