3.6.6 Überarbeitung des Merkblattes für Agglomeratmarkierungen

Datum der Konstituierung

14.5.2014

Leitung

Dipl.-Ing. (FH) Sandra Voß

Problem / Ziel

Das "Merkblatt für Agglomeratmarkierungen" wurde im Jahr 2006 veröffentlicht (FGSV 387). Seinerzeit waren diese Markierungssysteme relativ neu und wurden in Deutschland nur wenig eingesetzt. Heute wird ein nicht unerheblicher Teil der Bundesfern- und Landstraßen mit Agglomeratmarkierungssystemen markiert. Neue Systeme und Techniken sowie insbesondere die Möglichkeiten der Erneuerung bestehender Agglomeratmarkierungen erfordern eine Überarbeitung des Merkblattes. Bei der Überarbeitung sollen auch konkrete Festlegungen darüber getroffen werden, wie Markierungsmaterialien, die zur Auffrischung verschlissener Agglomeratmarkierungen eingesetzt werden sollen, zukünftig auf ihre Eignung geprüft werden. Darüber hinaus befinden sich im derzeitigen Merkblatt keine Ausführungen zu den strukturbedingt unterschiedlichen Geräuschentwicklungen von Agglomeraten.

 

Bei der Überarbeitung des Merkblattes für Agglomeratmarkierungen soll zunächst der exakte Umfang des erforderlichen Änderungs- bzw. Ergänzungsbedarfes festgestellt werden.

 

Im Anschluss daran muss das Merkblatt an die heutigen Gegebenheiten, Techniken und Erfordernisse angepasst werden. Dabei sollen auch Regelungen für die Prüfung von Auffrischungsmarkierungen für Agglomerate sowie für die Bewertung der Griffigkeit von Agglomeraten getroffen werden.

 

Angestrebtes Ergebnis

Merkblatt (R 2)

Update: 28/02/2018