Das Ziel des Forschungsprojektes „INNO-PAVE“ ist die grundlegende Erforschung neuer Werkstoffe für aufrollbare Straßendeckschichten, sowie der erforderlichen Einbau- und Fertigungstechnologien sowie -verfahren. Dies erfolgt durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von öffentlichen und industriellen Forschungseinrichtungen und Unternehmen.
Grundlegender Forschungsansatz ist es, dies durch die Verwendung polymerbasierter Werkstoffe in Verbindung mit textilen Bewehrungsstrukturen zu realisieren. Die Dauerhaftigkeit und Gebrauchseigenschaften, die Griffigkeit und insbesondere die akustischen Eigenschaften gebräuchlicher lärmreduzierender Straßendeckschichten, wie beispielsweise des offenporigen Asphaltes, sind signifikant zu übertreffen. Angestrebt wird eine dauerhafte lärmreduzierende Wirkung von mindestens 10 dB(A) mit einer akustischen und bautechnischen Lebensdauer von mindestens 25 Jahren. Dies entspricht einer gefühlten Halbierung des Verkehrsaufkommens und im Vergleich zu heute üblichen lärmreduzierenden Bauweisen einer vierfach längeren akustischen Lebensdauer.
Die Deckschicht wird in einem mehrschichtigen Aufbau konzipiert, um die Anforderungen an die aus Vorprojekten bereits bekannten akustischen Eigenschaften zu erfüllen. Eine obere Texturschicht reduziert die Schallentstehung, während mindestens eine darunter befindliche Absorptionsschicht zusätzlich Lärm absorbiert.
Nach erfolgreichem Abschluss des Forschungsprojektes ermöglicht das neue Deckschichtkonzept – eine entsprechende Übernahme der Ergebnisse in die Baupraxis vorausgesetzt – dass die Eingriffe in den Verkehr und die damit verbundenen Umwelt- und Verkehrsbeeinträchtigungen sowie die daraus resultierenden betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Kosten (Zeitverluste infolge Stau) vermindert werden. Der Baufortschritt wird beschleunigt. Die Qualität steigt. Verkehrsbehinderungen werden reduziert.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des WiTraBau-Projektes.

Update: 21/06/2018