Kolloquium Luftqualität an Straßen 2019

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

Bundesanstalt für Straßenwesen, Fritz-Heller-Saal

Begrüßung

9:00 Uhr

 

Präs. und Prof. Stefan Strick
Präsident der Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
Mitglied des Vorstandes der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V.

 

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Christian Lippold
Professur Gestaltung von Straßenverkehrsanlagen der Technischen Universität Dresden
Leiter der FGSV-Arbeitsgruppe "Straßenentwurf"

9:30 Uhr

Konzept der Bundesregierung zur Schadstoffreduzierung in Deutschland

MDir. Guido Zielke
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin/Bonn

10:00 UhrPosterpräsentationen
11:00 UhrK a f f e e p a u s e
– Besuch der Fachausstellung

Einführung und Modellierung

Moderation:

Dipl.-Phys. Volker Diegmann
IVU Umwelt GmbH, Freiburg

11:30 Uhr

Luftqualität in Deutschland – Situation & Hauptquellen

Dipl.-Met. Ute Dauert
Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

12:00 Uhr

Simulation von Dieselfahrverboten zur Evaluation der Auswirkung auf Emissionen in der Friedberger Landstraße in Frankfurt am Main

Marco Fedior, M.Sc.
Bauhaus-Institut für zukunftsweisende Infrastruktursysteme der Bauhaus-Universität Weimar

12:30 Uhr

Untersuchungen von Potenzialen von Elektrofahrzeugen zur Verringerung lokaler Emissionen durch eine mikroskopische Simulationsstudie

Nihan Celikkaya, M.Sc.
Lehrstuhl für Verkehrstechnik der Technischen Universität München


13:00 Uhr

Posterpräsentationen – anschließend M i t t a g s p a u s e und Besuch der Fachausstellung

Messung

Moderation:

Dr. rer. nat. Ingo Düring
Ingenieurbüro Lohmeyer GmbH & Co. KG, Radebeul

14:30 Uhr

Untersuchung der Luftqualität im Kontext der dreijährigen B 7-Sperrung in Wuppertal

Dipl.-Ing. Olivia Spiker
Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen der Bergischen Universität Wuppertal

15:00 Uhr

Mobile PM10-Immissionsmessungen in Wuppertal

Dr.-Ing. Kai Vaupel
Institut für Partikeltechnologie der Bergischen Universität Wuppertal

15:30 Uhr

Messung realer Fahrzeugemissionen mit dem "Plume Chasing"-Verfahren

Dr. Denis Pöhler
Institut für Umweltphysik der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und Airyx GmbH

­
16:00 Uhr

K a f f e e p a u s e

16:30 Uhr

Vertragsverletzungsverfahren geht in die entscheidende Phase: KOM klagt gegen Deutschland – Stand des Verfahrens und Ausblick

Dr. Hans-Joachim Hummel
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Berlin

17:00 Uhr

Rundgang durch die Hallen der BASt
(Fahrsimulator, Messfahrzeug, Modelltunnel)

anschließend
19:00 Uhr

Erfahrungsaustausch und Posterausstellung im Foyer der BASt bei einem gemeinsamen Imbiss

Update: 05/12/2018