2024

3. FGSV - Expertenworkshop „Rechtliche und Genehmigungsfragen von BIM/LIM-Modellen / Verwendung in den Planungsinstrumenten der Umweltplanung“ 

Moderation: Dipl.-Geogr. Dr. Sven Reiter, Landesamt für Straßenbau und Verkehr M-V 
Dr. Johannes Gnädinger, PSU Prof. Schaller UmweltConsult, München

 

Ort: Webinar
Datum: 11. bis 12. Juni 2024
Arbeitskreis: Arbeitskreis 2.9.10 „ökologische Prozessmodelle im Landscape Information Modeling (LIM)“

Zielstellung 

Im Rahmen eines Expertenworkshops der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) und des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr Mecklenburg-Vorpommern werden rechtliche und Genehmigungsfragen von ökologischen Prozessmodellen in der digitalen Landschafts- und Umweltplanung mit Building Information Modeling / Landscape Information Modeling vorgestellt und diskutiert. Die Ergebnisse fließen in die Erstellung von dynamischen Wissenspools der FGSV und in geplante Regelwerke des Arbeitskreises 2.9.10 „ökologische Prozessmodelle im Landscape Information Modeling (LIM)“ ein. 

Hinweis zum Ablauf: Bitte beachten Sie, dass die Konferenz an beiden Tagen um 9:00 Uhr startet. Wir bitten die Teilnehmenden sich erst ab 8:45 Uhr einzuwählen. Der Zeitraum von 8:00 bis 8:45 Uhr wird vom Veranstalter für den internen Technikcheck genutzt. Fragen der Teilnehmenden können während der Veranstaltung im Chat gestellt werden. Deren Weiterleitung an die Referierenden erfolgt über die Moderation.

Zur Teilnahme an der Veranstaltung wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Teilnehmende können sich über die im Programm angegebenen Zugangsdaten in den Workshop ohne weitere organisatorische Schritte einwählen. Sofern Sie eine Teilnahmebestätigung benötigen, senden Sie bitte ein E-Mail an Barbara.Schlottke[at]sbv.mv-regierung.de


Hier können Sie das Programm des Workshops downloaden:

Programm 3. FGSV - Expertenworkshop AK 2.9.10 [pdf, 171 KB]

 


 

2025

2. Internationaler FAP-Workshop 11. und 12. Februar 2025 in Berlin

Termin Ort Uhrzeit

11. (Dienstag) und 

12. (Mittwoch) Februar 2025

Berlin – Bundesanstalt für Materialforschung und Prüfung

mit gemeinsamer Abendveranstaltung

Beginn 11.02.2025: 12 Uhr

Ende 12.02.2025: 12 Uhr

Call for Papers

Informationsaustausch Prüfgerät Wehner/Schulze

Wir laden Sie herzlich ein, eigene Vortragsthemen in den entsprechenden Themenblock einzubringen. Bitte senden Sie Ihr Thema und eine grobe Inhaltsbeschreibung bis zum 31.08.2024 an folgende E-Mail-Adressen: sulzbach@bast.de, christian.schulze@uni-siegen.de und philipprueckert@asphalta.de.

Programm:

Ein konsolidiertes Programm mit genauen Uhrzeiten und Details erhalten Sie in Kürze. Hier folgt eine Übersicht zu den Themenblöcken I - IV, damit Sie Ihre Vortragsthemen einreichen können:

Tag 1

Begrüßung  

Digitale Umfragen vor Ort zur:

 

1) Geräteverfügbarkeit /-versionen je Land und 

2) zum Stellenwert von

  • der Gerätetechnik und der Umgang,
  • der Prüfung an Gesteinen und
  • der Prognoseüberprüfungen an Fahrbahnoberflächen.

Die Umfragen werden am zweiten Tag bei der abschließenden Podiumsdiskussion ausgewertet und miteinander besprochen.

Block 1

Gerätetechnik

Inhalt: 

  • Wie entwickelte sich das Prüfgerät?
  • Wie ist die Verfügbarkeit zurzeit?
  • Welche Instrumente gibt es die Geräte eigenständig zu überprüfen?
  • Wie läuft eine Mobile PWS-Anlage?
  • Was kann von der Glasplatte bisher Erfahrung erwartet werden?
  • Welche weiteren Referenzmaterialien werden eingesetzt? - Erfahrungen und Projekte im offenen Austausch
Führung Herstellungsprozess von Gleitkörpern und Polierrollen für das Wehner-Schulze Gerät an der BAM  
Gemeinsames Abendessen  

Tag 2

Block II

Gesteinsprüfungen

Inhalt: 

  • Welche Möglichkeiten gibt es Gesteine zu prüfen und welche Aussagen für den Straßenbau erhalten wir daraus?
  • Bewertungshintergrund für den Widerstand gegen Polieren von Gesteinskörnungen nach dem PWS-Verfahren 
  • Zusammenhänge zwischen Mineralogie und dem Polierwiderstand 

 

Block III

Prüfungen an Asphalt / Beton / Pflaster

Inhalt: 

  • Was für Prognosen an Fahrbahnoberflächen sind mit dem Prüfgerät möglich und wie werden diese durchgeführt und interpretiert?
  • Performance-Prüfung zur Prognose an Fahrbahnoberflächen
  • Podiumsdiskussion
Block IV Gemeinsame Ziele / EU Projekt / Normung