2.9.2 Landschaftspflegerische Ausführung

Datum der Konstituierung: 8.3.1990

Leitung: Dipl.-Ing. Marta Jakubiec

 

Problem / Ziel

  1. Aktualisierung der Richtlinien für die Anlage von Straßen, Teil: Landschaftspflege, Abschnitt 4: Schutz von Bäumen, Vegetationsbeständen und Tieren bei Baumaßnahmen (RAS-LP 4). Der AK 2.9.2 "Landschaftspflegerische Ausführung" hat die Novellierung der RAS-LP 4 unter dem Titel „R SBB“ Richtlinien zum Schutz von Bäumen und Vegetationsbeständen bei Baumaßnahmen nach erfolgter Beteiligung der Länder zur Veröffentlichung fertiggestellt.
     
  2. Als weiteres Thema erarbeitet der AK 2.9.2 ein Praxistool eine sog. „Baumartenliste“ für die Auswahl von geeigneten Baumarten für den Straßenbau sowie auch an Straßen außerorts mit Bezug auf den Klimawandel. Die Auswahl von zukunftsfähigen Baumarten für den Straßenbau ist nicht nur aus ökologischen Aspekten relevant, sondern spielt auch unter ökonomischen Gesichtspunkten eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund hat sich der AK das Ziel gesetzt, den derzeitigen Wissensstand zum Thema Baumpflanzungen vor dem Hintergrund des Klimawandels abzubilden sowie Handlungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung des § 40 BNatSchG (Einsatz von gebietstypischen Gehölz- und Baumarten) aufzuzeigen.

Angestrebtes Ergebnis

  1. Das Regelwerk (R1) R SBB“ Richtlinien zum Schutz von Bäumen und Vegetationsbeständen bei Baumaßnahmen soll nun durch das BMDV (Ref. StB 13) eingeführt werden.
     
  2. Der AK 2.9.2 "Landschaftspflegerische Ausführungsplanung" entwickelt eine erweiterte(dynamische)Baumartenliste für eine bundesweite Verwendung an Straßen außerorts. Wesentliches Arbeitsergebnis wird eine systematisch auswertbare Datenbank darstellen, die u.a. auf bundesweite Facherfahrungen der Straßenbauverwaltungen sowie weiteren Forschungsvorhaben basiert. Hierbei sind die Erfahrungen bzw. Erkenntnisse in Bezug auf die klimabedingte Entwicklung von Baum- und Gehölzarten von besonderem Interesse. 
GREMIENVERZEICHNIS
Gremienauswahl