4.4 Substanzbewertung

Leitung

Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Frohmut Wellner

Auftrag / Aufgaben

Entwicklung von Verfahren zur Bewertung der strukturellen Substanz von Verkehrsflächen.

Abgrenzung zum AA 4.1: Entwicklung eines  Substanzwertes "Aufbau/ Struktur", der eine fundiertere Bewertung der gesamten Konstruktion ermöglicht.

Primäres Ziel: Entwicklung eines Verfahrens zur Bewertung der strukturellen Substanz als Grundlage zur Berechnung eines Nutzungsausfallzeitpunktes. Darüber hinaus soll eine Systematik zur Ermittlung eines Restsubstanzwertes entwickelt werden.

Dieses Verfahren soll zunächst für die neuen Vertragsformen (z. B. Funktionsbauverträge) sowohl für Verkehrsflächen in Asphalt- und Betonbauweise entwickelt werden. Erste Ansätze liegen basierend aus dem FP 04.199 vor, die allerdings noch abgesichert werden müssen. In einem weiteren Schritt ist dann beabsichtigt, Möglichkeiten zu entwickeln, wie das "objekt-bezogene" Verfahren zur Substanzbewertung auf die Netzebene übertragen werden kann.

Weitere Aktivitäten:

Prüfung der bekannten bzw. vorliegenden theoretischen und zerstörungsfreien Verfahren zur Substanzbewertung. Hierzu zählen vor allem

  • Substanzbewertung basierend auf Tragfähigkeitsmessungen
  • Substanzbewertung basierend auf Messungen mit dem Georadar
  • Erarbeitung einer Richtline zur Bewertung der strukturellen Substanz von Asphalt- und Betonbefestigungen

Des Weiteren wird ein enger fachlicher Austausch mit den Forschungsnehmnern im Rahmen des Innovationsprogramms gesucht.

Bestand an Regelwerken und Wissensdokumenten

  • Arbeitspapier Tragfähigkeit Teil B 2.2 Falling Weight Deflectometer (FWD): Beschreibung, Messdurchführung – Betonbauweisen – (2012) – 433 B 2.2
  • Arbeitspapier Tragfähigkeit Teil B 4 Curviametro: Gerätebeschreibung, Messdurchführung – (2012) – 433 B 4
  • Arbeitspapier Tragfähigkeit von Verkehrsflächenbefestigungen, Teil B 1 Benkelman-Balken: Gerätebeschreibung, Messdurchführung (AP Trag Teil B 1) – (2014) – 433 B 1
  • Arbeitspapier Tragfähigkeit von Verkehrsflächenbefestigungen Teil C 2.1 Falling Weight Deflectometer (FWD): Auswertung und Bewertung – Asphaltbauweise (AP Trag Teil C 2.1) – (2014) – 433 C 2.1
  • Arbeitspapier Tragfähigkeit von Verkehrsflächenbefestigungen Teil C 1, Benkelman-Balken: Auswertung und Bewertung von Einsenkungsmessungen (AP Trag Teil C 1) – (2014) – 433 C 1
  • Arbeitspapier Tragfähigkeit, Teil B 5 Schnell fahrendes Messsystem Traffic Speed Deflectometer (TSD): Gerätebeschreibung, Messdurchführung (AP Trag Teil B 5) – (2015) – 433 B 5
  • Arbeitspapier Anwendung des Georadars zur Substanzbewertung von Straßen, Teil A Bestimmung von Schichtdicken des Oberbaus von Verkehrsflächenbefestigungen mit dem Georadar-Impulssystem – (2016) – 433 A
  • Arbeitspapier Tragfähigkeit von Verkehrsflächenbefestigungen Teil C 2.2 Falling Weight Deflectometer (FWD): Auswertung und Bewertung von Einsenkungsmessungen – Betonbauweisen (AP Trag Teil C 2.2) – (2017) – 433 C 2.2
  • Arbeitspapier Tragfähigkeit von Verkehrsflächenbefestigungen  Teil A: Messsysteme (AP Trag Teil A) – (2020) – 433 A
  • Arbeitspapier Tragfähigkeit von Verkehrsflächenbefestigungen Teil C 5 Traffic Speed Deflectometer (TSD): Auswertung und Bewertung – Teil Verkehrsflächenbefestigungen in Asphaltbauweise (AP Trag Teil C 5) – (2020) – 433 C 5
  • Arbeitspapier Tragfähigkeit von Verkehrsflächenbefestigungen Teil C 3 Einsenkungsmessgerät „Lacroix“: Auswertung und Bewertung von Einsenkungsmessungen (AP Trag Teil C 3) – (2022) – 433 C 3
  • Arbeitspapier Sensorik zur Substanzbewertung von Straßen – (2022) – 496/1
  • Arbeitspapier Anwendung des Georadarverfahrens zur Substanzbewertung von Straßen, Teil Allgemeines: Beschreibung und Qualitätssicherung von Georadarmessungen mit dem Georadar-Impulssystem (AP GPR QS) – (2022) – 443/1

Laufende Forschung

Vom Arbeitsausschuss betreute FE-Projekte

  • 04.0294    Verbesserung der Erfassung des Verhaltens von Tragschichten ohne Bindemittel (ToB) zur Berücksichtigung in den RSTO, RDO und den RSO
  • 04.0310    Netzweite Früherkennung AKR-geschädigter Betonfahrbahndecken mit schnellfahrenden Messsystemen
  • 04.0313    Optimierung der Anwendbarkeit der Probabilistik in der Dimensionierung und Substanzbewertung von Betonstraßen
  • 04.0327    Aspekte der Dimensionierung und Konstruktion zur Sicherstellung der Verfügbarkeit bei temporärer Nutzung von Randbereichen von Bundesfernstraßen

Weitere für den Arbeitsausschuss relevante FE-Projekte

Aktivitäten

Laufende Bearbeitung / Überarbeitung von Regelwerken / Wissensdokumenten

Einbindung eines die Gesamtkonstruktion beschreibenden Substanzwertes in das betreffende Technische Regelwerk.

In den nächsten 5 Jahren geplante Bearbeitung/Überarbeitung von Regelwerken/Wissensdokumenten

Entwicklung von Substanzbewertungsverfahren für Asphalt- und Betonkonstruktionen.

Neben der Entwicklung solcher Verfahren basierend auf labortechnischen und rechnergestützten Verfahren in Verbindung mit Materialentnahmen sollen auch – insofern möglich – Verfahren basierend auf zerstörungsfrei arbeitenden Messverfahren erforscht werden.

Forschungsbedarf

  • Strukturbewertungsverfahren für Asphaltbauweisen
  • Strukturbewertungsverfahren für Betonbauweisen
  • Weiterentwicklung von Messverfahren
  • Ermittlung von Nutzungsausfallzeitpunkten (Restnutzungsdauern)

Weitere Aktivitäten

GREMIENÜBERSICHT
Gremienauswahl