8.5.2 Fertigteilbauweise bei Neubau und Erhaltung

Datum der Konstituierung

10.02.2021

Leitung

Dipl.-Ing. Tanja Tschernack

Problem / Ziel

Seit einigen Jahren wurden und werden im Rahmen der Erhaltung von Betonfahrbahnen Fertigteile für Plattenersatz und Plattenteilersatz angewendet (z. B. Platten mit Rissen, Eckabbrüchen und Brandschäden). Weiterhin kamen Fertigteilplatten mit Raumfugen zum Herstellen von Entspannungsbereichen in alten Betondecken zum Einsatz. Im Bereich neu herzustellender Verkehrsflächen in Beton kamen Fertigteile insbesondere bei kommunalen Flächen (Bushaltestellen etc.) zum Einsatz. Das angesammelte Wissen soll gebündelt werden. Die Anwendungen sind auf ihre Gebrauchstauglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit zu überprüfen. Die gewonnen Erkenntnisse sollen dargestellt und in ein Merkblatt umgesetzt werden, um eine breitere Anwendung dieser Bauweise zu ermöglichen.

Forschung im Bereich der Unterpressmaterialien, der Dimensionierung und der Verdübelung und Verankerung zu benachbarten Flächen wäre von Vorteil. Anwenden soll das Merkblatt die Verwaltungen und die Industrie, die sich mit der Betonbauweise in kleineren Flächen oder Platten(-teil-)ersatz beschäftigt.

Grobe Gliederung des Regelwerks

  • Einsatz beim Neubau von Verkehrsflächen aus Beton
  • Einsatz bei der Erhaltung von Verkehrsflächen aus Beton

Angestrebtes Ergebnis

Regelwerk Merkblatt (R 2) – 2023

GREMIENÜBERSICHT
Gremienauswahl