3.9.6 Geschwindigkeiten auf Streckenabschnitten und an Knotenpunkten

Datum der Konstituierung: 04.09.2020

Leitung: Dr.-Ing. Moritz von Mörner

Problem / Ziel

Ausgangspunkt war, die spezielle Betrachtung der beobachteten Fahrgeschwindigkeiten auf Streckenabschnitten aller Straßen und Knotenpunkten in Deutschland und im Ausland sowie Maßnahmen zu deren Beeinflussung in den Fokus zu rücken. Und dies soll vor dem Hintergrund der Annäherung an das EU-Ziel „Vision Zero“ (EU Road Safety Policy Framework 2021-2030 – Next steps towards “Vision Zero”, deutsch: EU-Politikrahmen für die Straßenverkehrssicherheit im Zeitraum 2021 bis 2030 – Nächste Schritte auf dem Weg zur „Vision Null Straßenverkehrstote“) für weniger Unfälle mit Verletzten und Toten geschehen ‒  unter Berücksichtigung von Rahmenbedingungen.

Das Thema soll fachlich in einem Wissensdokument mit Literaturanalyse, Dokumentation, Bewertung, Wirkungen und Empfehlungen aufbereitet werden. Dafür ist ein neuer Arbeitskreis eingerichtet worden, die Zuarbeit zur Erstellung des Wissensdokuments im Arbeitskreis erfolgt in vier Bearbeitungsgruppen (Allgemeines, Autobahnen, Landstraßen, Stadtstraßen).

Grobe Gliederung des Wissensdokuments

  • Literaturrecherche zu Geschwindigkeiten und Maßnahmen zu deren Beeinflussung im In- und Ausland auf Streckenabschnitten und in Knotenpunkten, auf Innerortsstraßen und Außerortsstraßen (Landstraßen, Autobahnen), 
  • Dokumentation, 
  • Bewertung der Ergebnisse, 
  • Wirkungen von Maßnahmen und Empfehlungen

Angestrebtes Ergebnis

Wissensdokument (W 1 oder W 2) – 2023

GREMIENÜBERSICHT
Gremienauswahl